Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Der TTC Gifhorn fiebert dem Start entgegen

Tischtennis-Verbandsliga Der TTC Gifhorn fiebert dem Start entgegen

In der Verbandsliga fiebert Neuling TTC Gifhorn dem Saison-Eröffnungsspiel am Samstag (OHG-Halle) entgegen. Der Spielplan beschert Gifhorn – und damit den zahlreichen Tischtennis-Fans in der Region Südheide – zum Start ein Heimspiel gegen den TTV 2015 Seelze.

Voriger Artikel
Rühen: uD-Jugend sucht Verstärkung
Nächster Artikel
Mama macht’s den Söhnen nach

Auf geht’s: Yannis Horstmann und der TTC Gifhorn erwarten den TTV Seelze und reisen zum MTV Eintracht Bledeln II.

Quelle: Lea Rebuschat

Gifhorn. Kurzer Rückblick: In einem dramatischen Relegationsmatch hatten sich die Gifhorner im Mai beim TSV Heiligenrode in einer Mammutpartie (Spieldauer 4:15 Stunden) mit 9:7 durchgesetzt. Premieren-Gegner Seelze ist nun als Vierter der Vorsaison gleich ein Gradmesser.

Gut, dass der TTC seinen Aufstiegskader mit Michael Kraft vom TSV Meine als neue Nummer 3 verstärkt hat. Kraft sammelte bereits beim VfB Peine Erfahrung in der Verbandsliga. Im Duell mit Seelze gibt es für ihn ein Wiedersehen mit seinen alten Peiner Mannschaftskameraden Jonas Hansen (Nummer 4 des TTV) und Jan Wassermann (Nummer 2). Letzterer ist in Gifhorn kein Unbekannter, er begann seine Karriere beim TTC als Jugendspieler.

Kraft wird im direkten Duell mit seinem Ex-Mitspieler Hansen besonders motiviert sein. Gifhorns Kapitän Thorsten Jung: „Wir setzen auf unseren Heimvorteil und auf die etwas größere Erfahrung gegenüber unseren jüngeren Gegnern.“

Am Sonntag steht für Gifhorn dann das richtungsweisende Aufsteiger-Duell beim MTV Eintracht Bledeln II an. Die Gastgeber aus dem tischtennis-verrückten Ort haben ihre Leistungsträger auf den ersten drei Positionen mit Thomas Westphal, Dennis Meisner und Jens Obst. An Nummer 4 fiebert Kevin Matthias seinem Verbandsliga-Debüt entgegen. Das Talent ragte in der Vorsaison in der Niedersachsenliga Jungen für den TTC Blau-Weiß Harsum mit 46:4 Siegen heraus.

Jungs Einschätzung zum Auftakt: „Seelze und Bledeln gehören zu den Teams, gegen die wir uns etwas ausrechnen. Wir möchten uns in der neuen Liga gut einführen und uns möglichst von den Abstiegsrängen fernhalten.“

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.