Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Das nächste Derby: MTV Gifhorn gegen Hillerse

Fußball-Landesliga Das nächste Derby: MTV Gifhorn gegen Hillerse

Und weil‘s so schön war, gibt‘s gleich das nächste Nachbarschaftsduell: Nach dem 3:0 gegen den SSV Vorsfelde empfängt Fußball-Landesligist MTV Gifhorn am Sonntag (14 Uhr) den TSV Hillerse - Teil zwei der Derbywochen.

Voriger Artikel
Vofrei fordert in Göttingen Vollgas
Nächster Artikel
Von der Bundesliga bis zur Kreisklasse

Nächstes Derby: MTV-Keeper Michael Krauskopf (l.) erwartet mit Gifhorn den TSV Hillerse (r. Marc Bruns).

Quelle: Photowerk (mpu)

Nächsten Sonntag geht‘s noch zum SV Calberlah - da fragte sich MTV-Coach Willi Feer schon, ob Kraft und Energie reichen: „Gegen Vorsfelde war der Platz tief, das ging an die Substanz. Wir müssen sehen, wie die Mannschaft das wegsteckt.“ Kapitän Tobias Höfel wird wohl wieder fehlen, und Mehmet-Ali Gümüs hat die Grippe erwischt.

Die tolle Hinrunde sorgte für Selbstvertrauen, birgt aber auch Gefahren. „Wir dürfen uns nicht ausruhen. In der Rückrunde können wir das noch toppen“, so MTV-Keeper Michael Krauskopf, dessen Derbystimmung größer ist als zuletzt: „Vorsfelde war in der Oberliga ein Derby, in der Landesliga sind das Spiele gegen Kästorf, Calberlah und Hillerse.“

Feer sieht den TSV auf Augenhöhe. „Hillerse hat gegen uns immer auf einem hohen Level gespielt, im Hinspiel hat die Tagesform für uns entschieden“, so der Coach zum 2:1. „Ich schätze Hillerse auswärts sogar stärker ein. Und Heiner Pahl ist ein Fuchs, er hat immer eine Idee. Wir müssen auf Überraschungen gefasst sein.“ Und die TSV-Personalnot? Nicht entscheidend, so Feer, der Höfel als Beispiel nimmt: „Er ist ein überragender Verteidiger, aber wir haben seinen Ausfall gut weggesteckt.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.