Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
DM: Paulmann schlägt auch den Weltmeister

Sommerbiathlon: Gifhorner holt Gold DM: Paulmann schlägt auch den Weltmeister

Georg Paulmann verteidigte bei der DM seinen Titel im Target Sprint der Herren. Dabei düpierte der Sommerbiathlet des USK Gifhorn auch den amtierenden Weltmeister.

Voriger Artikel
1000 Reiterinnen und Reitern auf dem Friederikenhof
Nächster Artikel
Reiter der Region auf dem Siegerpodest

DM-Titel: Georg Paulmann vom USK Gifhorn siegte erneut im Target Sprint.

Quelle: privat

München. Der alte deutsche Meister im Target Sprint der Herren ist auch der neue – und kommt vom USK Gifhorn! Sommerbiathlet Georg Paulmann verteidigte seinen Titel bei der DM in München auf beeindruckende Weise, ließ dabei auch dem Weltmeister keine Chance...

Vor zwei Monaten hatte sich der Suhler Michael Herr zum ersten Weltmeister in dieser noch jungen Disziplin (drei Laufrunden à 400 Meter, dazwischen je ein Liegend- und Stehendschießen) gekürt. In München fand Herr aber seinen Meister – in Paulmann. „Das war souverän“, jubelte USK-Spartenleiter Peter Kostrewa. Nur zum Vergleich: Mit seiner bei Temperaturen um die 30 Grad erzielten Zeit von 4:31 Minuten hätte der Gifhorner WM-Silber geholt.

Weitere DM-Medaillen verpassten das siebenköpfige USK-Aufgebot nur knapp. Christoph Götze schrammte nach Quali-Platz drei im Finale als Vierter hauchdünn an Bronze vorbei. „Er musste als Senior allerdings auch in der Herren AK starten“, so Kostrewa, der Rang sechs belegte.

Auch die aus Gifhornern bestehende niedersächsische Mixed-Staffel hatte gute Chancen auf Edelmetall, am Ende wurden Rieka Saucke, Steffen Hannich und Georg Paulmann aber Sechste. Kostrewa: „Beim letzten Schießen haben sie sich aus den Medaillenrängen verabschiedet.“

Von Nick Heitmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.