Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bruderduell: Schöttler gegen Schöttler

Badminton-Bundesliga Bruderduell: Schöttler gegen Schöttler

"Schuld" ist die Tante: Ein Federballspiel brachte die Schöttler-Brüder einst zum Badminton. Am Samstag (14 Uhr) treffen sie in der Bundesliga direkt aufeinander, wenn Sebastian (mit dem BV Gifhorn) Johannes (mit dem 1. BC Bischmisheim) empfängt.

Voriger Artikel
BVG-Ass Köhler: Auch Tarzan benötigt manchmal ihre Hilfe
Nächster Artikel
3:1 gegen Wilsche! Wittingen hat schon sechs Zähler Vorsprung

Brüder unter sich: Gifhorns Sebastian Schöttler (im Bild) trifft am Samstag auch auf seinen jüngeren Bruder Johannes.

Quelle: Photowerk (sp)

„Unsere Tante hat damals mit Johannes im Garten gespielt - und gemerkt: ‚Der hat Talent‘!“, berichtet Gifhorns Neuzugang. Und so ging der achtjährige Johannes erstmals zum Badminton-Training, kurze Zeit später folgte der zwei Jahre ältere Sebastian.

„Wir haben uns auch für Tennis interessiert. Aber da musste man auf dem großen Feld immer die vielen Bälle einsammeln. Das hat tierisch genervt“, so Sebastian Schöttler schmunzelnd. Also hieß es: Advantage Badminton! Auch, wenn im Tennis die deutlich höheren Preisgelder gewartet hätten, bereut haben sie ihre Entscheidung nicht.

Denn erfolgreich sind beide, wenn auch Johannes als Doppel-Spezialist gegenüber Sebastian, dem Einzel-Könner, die größeren Erfolge eingefahren hat. Nach seiner Olympia-Teilnahme 2012 gewann er zuletzt mit Ingo Kindervater (Beuel) die Bitburg-Open in Saarbrücken.

Weil Gifhorn noch Personalnot im Doppel hat, läuft Sebastian Schöttler auch in dieser Disziplin auf, wird dort seinem Bruder gegenüberstehen: „Das ist aber nicht das erste Mal der Fall. Gewonnen hat bisher immer Johannes.“ Mutter Inge und Vater Jürgen Schöttler sind auch vor Ort. Und so viel ist sicher: Der Sieg bleibt in der Familie…

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.