Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Breitbarth: Final Four und tolle Hilfe für Tokio-Traum

Judo Breitbarth: Final Four und tolle Hilfe für Tokio-Traum

Stück für Stück zurück zur Top-Form: André Breitbarth hat auch seinen zweiten Kampf nach der Rückkehr auf die Judo-Matte gewonnen. Beim 11:3 im Viertelfinal-Rückkampf gegen den JC Ettlingen gewann der Leiferder für den Hamburger JT seinen Kampf souverän, steht mit den Hansestädtern im Final Four der DM.

Voriger Artikel
BV Gifhorn: Zweimal 2:6, aber positive Erkenntnisse
Nächster Artikel
BC Gifhorn: Dinner-Boxen am 24. November

Stück für Stück zurück zur alten Stärke: André Breitbarth.
 

Quelle: DPA

Hamburg.  Vor rund 500 Zuschauern legte Schwergewicht Breitbarth im ersten Kampf des Tages gegen den mehrfachen georgischen Meister Daviti Loriashvi-li den Grundstein für den weiteren Verlauf des Rückkampfes. „Ich habe mit Ippon gewonnen, nachdem ich zurückgelegen habe“, berichtet Breitbarth, der aufgrund von Leistenproblemen bis Ende September ausgesetzt hatte. Loriashvili sei stärker als sein Gegner im Hinkampf gewesen. „Das war ganz gut. So komme ich nach und nach rein“, sagt der Leiferder, der sich in Sachen Kraft gut gefühlt hat. „Nur im Ausdauerbereich hapert es noch etwas.“ Daran will das Schwergewicht bis zum Final Four am 4. November („Das Ziel ist die Titelverteidigung. Das Potenzial haben wir“) und seinen ersten Einzelstart noch arbeiten.

Das internationale Comeback hätte im Rahmen des Trainingslagers in Japan (11. November bis 4. Dezember) anstehen können. „Der Bundestrainer hatte nachgefragt, aber die Ärzte waren noch nicht so überzeugt“, sagt Breitbarth, der deshalb auf die Teilnahme im Gastgeberland der nächsten Olympischen Spiele verzichtet.

Stichwort Olympia: Breitbarth träumt nach Rio 2016 von einer zweiten Teilnahme, hat Tokio 2020 fest im Blick. Helfen wird ihm dabei Dimitri Peters, der 2012 in London Bronze gewann. „Ich will meinen Trainingspartner für sein großes Ziel fitmachen“, sagt Peters, der seine internationale Karriere beendet hat.

Breitbarth freut die Unterstützung: „Wir haben in Hannover nicht so viele schwere Kämpfer. Auch aufgrund seiner Erfahrung ist Dima ein guter Trainingspartner.“ Für den Weg zurück zur Top-Form.

Von Maik Schulze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.