Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn Breitbarth: Erfolgreich mit Bundesligist Hamburg, skeptisch in Sachen EM-Teilnahme
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn Breitbarth: Erfolgreich mit Bundesligist Hamburg, skeptisch in Sachen EM-Teilnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 03.04.2018
Erfolgreich in der Bundesliga, skeptisch in Sachen EM-Teilnahme: Judoka André Breitbarth aus Leiferde. Quelle: DPA
Anzeige
Potsdam

Der Anfang ist gemacht. Beim vorgezogenen Liga-Auftakt fegten die JT-Sportler den gastgebenden UJKC Potsdam mit einem 14:0 von dessen Matten. „So ein Ergebnis gelang zuletzt nur einer Bundesliga-Mannschaft im Jahre 2014“, jubelten die Hamburger auf ihrer Homepage. Auch Breitbarth war überrascht: „Wir hatten uns auf das Top-Duell in der Gruppe Nord eingestellt, angesichts der Leute, die Potsdam aufgeboten hat, waren wir aber schon der klare Favorit.“ Weil die Gäste auch die engeren Kämpfe für sich entscheiden konnten, kam letztlich sogar ein Zu-null-Sieg heraus.

Breitbarths Duell mit Marvin Belz dauerte insgesamt 2:03 Minuten. Der Potsdamer, der vom Halbschwer- ins Schwergewicht aufrücken musste, wog rund 30 Kilo weniger, versuchte seine Beweglichkeits-Vorteile auszuspielen. „Er ist von links nach rechts gesprungen, war schwer zu greifen“, berichtete der 27-jährige Leiferder. „Bei mir hat sich zudem die Pause, die ich wegen einer Erkältung einlegen musste, bemerkbar gemacht. Für das Publikum war’s eher ein langweiliger Kampf.“ Den Breitbarth letztlich dennoch mit Ippon gewann und so mit dafür sorgte, dass die anfangs gute Stimmung unter den 600 Zuschauern allmählich kippte.

Im zweiten Schwergewichts-Duell schickten die Hanseaten den starken Kirgisen Juri Krakovetski ins Rennen, ohnehin sind sie auch in diesem Jahr gut besetzt. „Das Ziel, zum dritten Mal in Folge den Titel zu holen, unterschreibe ich“, sagt Breitbarth, der seit 2017 im Hamburger Kader steht, beim letzten Final Four aber verletzt fehlte. „Diesmal will ich nicht nur auf dem Papier deutscher Meister mit der Mannschaft werden.“

Und wann kehrt Breitbarth auf die internationale Bühne zurück? Die Swiss Open in Zürich musste das Judo-Ass aus Leiferde krankheitsbedingt absagen, zuletzt auch den Grand Prix in Georgien. Am 26. April beginnt in Tel Aviv die EM, mit Blick auf eine Reise nach Israel sagt Breitbarth aber ehrlich: „Da habe ich nur ein Prozent Hoffnung...“

Zu groß ist der Aderlass aufgrund der rund vierwöchigen Pause. „Nach meiner schweren Erkältung habe ich konditionell noch Defizite“, erklärt der 27-jährige Olympia-Teilnehmer von 2016. Dass er die bis zum Beginn der Europameisterschaften aufholen kann, glaubt er nicht so recht: „Dafür reichen wohl drei Wochen nicht.“

Dreimal war er bisher bei kontinentalen Meisterschaften im Einsatz. Während der Schwergewichtler im russischen Kasan (2016) und im aserbaidschanischen Baku (2015) jeweils Siebter wurde, hatte er 2014 bei seiner EM-Premiere im Männerbereich im französischen Montpellier sogar Bronze geholt. Wann der Leiferder international wieder von sich reden machen kann – abwarten. Breitbarth: „Im Mai findet ein Trainingslager in Japan statt, da will ich dabei sein.“

Zuvor kann er national Kampfpraxis sammeln. Das nächste Bundesliga-Duell steigt am 14. April in Hamburg gegen Bonn.

Von Nick Heitmann

Valentin Harwardt ist nicht aufzuhalten! Nachdem der Sportler des VfL Wolfsburg bereits zum Auftakt des Laufcups 2018 in Vorsfelde gewonnen hatte, setzte er sich jetzt auch beim Einhornlauf in Knesebeck über die zehn Kilometer durch. Nach 33:41 Minuten kam er ins Ziel. Bei den Frauen sah es ähnlich aus: Dort dominierte wie schon in Vorsfelde Anna Riske vom MTV Jahn Schladen.

26.03.2018

Klassenerhalt geschafft: In der Tischtennis-Verbandsliga der Herren sicherte sich Aufsteiger TTC Gifhorn durch ein 8:8 gegen den MTV Eintracht Bledeln den Ligaverbleib. Das war wichtig, weil der Tabellenvierte SSV Neuhaus beim Tabellenachten TSV Heiligenrode ersatzgeschwächt eine 7:9-Niederlage kassierte.

26.03.2018

Bei der kommenden Veranstaltung im Rahmen des Laufcups Wolfsburg-Gifhorn wird mit 250 Teilnehmern gerechnet. Harwardt nutzt den Wettkampf als Vorbereitung auf Doppel-DM.

23.03.2018
Anzeige