Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Bott: Zwei weitere Monate Pause?

Badminton Bott: Zwei weitere Monate Pause?

Bitterer Rückschlag für Carola Bott: Der Neuzugang des NBV-Teams Gifhorn fällt mindestens für zwei weitere Monate verletzt aus. „Der Riss der Plantarsehne ist noch immer nicht ganz verheilt“, berichtet die Nationalspielerin. Immerhin: Bis zum Start der Bundesliga-Saison im September will die Badminton-Profispielerin fit sein.

Voriger Artikel
Wolfsburg: Duell der Philosophien
Nächster Artikel
„Eine einzige Katastrophe“: 0:3-Pleite für MTV in Stade

Im Februar hatte sich Bott bei der EM in Polen die Fußverletzung zugezogen. „Eigentlich wollte ich mein Comeback bei der Weltmeisterschaft geben. Aber ich habe selbst beim Gehen Probleme“, sagt die 25-Jährige. Die WM, bei der Deutschland in der Vorrunde scheiterte, läuft derzeit in Malaysia – ohne die Neu-Gifhornerin (AZ berichtete). Denn: „Das jüngste MRT hat zwar gezeigt, dass ein Heilungsprozess stattfindet“, berichtet die Badmintonspielerin. Aber: „Zwei weitere Monate Pause hielt der Arzt für realistisch.“
Trotzdem ist sich Gifhorns Trainer Hans Werner Niesner sicher, dass seine Top-Verpflichtung zum Saisonstart dabei ist: (wahrscheinlich am 21. September bei Union Lüdinghausen; 3. Oktober erstes Heimspiel gegen den TV Refrath). Der Coach: „Carola wird fit sein. Sie wird ja rundum betreut.“
Was ein Blick auf Botts straffen Tagesplan bestätigt: „Reha, Strom, Ultraschall, Therapie. Immer das Gleiche und total langweilig. Ich habe die Schnauze davon voll“, sagt Bott direkt heraus. Demnächst gibt’s Abwechslung: „Ich werde erstmal Urlaub machen.“ Frustabbau auf Fuerteventura…

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.