Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Beiriths beim Heimspiel neue Landesmeister

Tanzen: SV Triangel richtet Titelkämpfe in Gamsen aus Beiriths beim Heimspiel neue Landesmeister

Die Tanzsportabteilung des SV Triangel heimste für die Ausrichtung der Landesmeisterschaften in Gamsen viel Lob ein – und einen Titel gab’s auch.

Voriger Artikel
Eggers: „Fairer und schöner Pferdesport“
Nächster Artikel
Fun-Run: Wolfsburg feiert Doppelsieg in Wilsche

Landesmeister: Die Triangeler Dieter und Birgit Beirith.

Quelle: Cagla Canidar

Gamsen. Ein Meistertitel, ein Vizetitel, zwei dritte Plätze und eine weitere Endrundenteilnahme: Das ist die überaus erfolgreiche Bilanz der Tanzsportpaare von Vereinen aus dem Landkreis Gifhorn und der Stadt Wolfsburg bei den Landesmeisterschaften der Senioren. Die Titelkämpfe fanden im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus Gamsen vor begeisterten Zuschauern statt. Ausrichter für den Niedersächsischen Tanzsportverband (NTV) war die Tanzsportabteilung des SV Triangel um ihre Spartenleiterin Veronika Schweitz.

Insgesamt 39 Paare der Senioren III A und der Sonderklasse aus ganz Niedersachsen waren bei den Turnieren in den Standardtänzen am Start.

Groß war die Freude, dass bei den Senioren III A die Triangeler Dieter und Birgit Beirith mit souveränen Leistungen den Meistertitel holten. Die Beiriths waren im Vorfeld von den Fachleuten als mögliche Titelanwärter gehandelt worden. Letztlich verwiesen sie Thomas und Karin Bressau (Winsen) sowie Dirk Hering/Anja Helmke (VfL Wolfsburg) auf die Plätze. „Wir hatten auf den Titel gehofft“, gaben die Beiriths zu. „Aber dass die Wertungsrichter uns so deutlich auf Rang eins werten, hatten wir nicht erwartet.“

Im Sonderklassen-Turnier mit 23 Paaren waren Uwe und Cornelia Bodinet vom TSC Braunschweig das überlegene Paar. Über eine Silber- beziehungsweise Bronzemedaille durften sich Sergio Dodaro/Francesca D’Aviri sowie Francesco und Karin Missere (alle MTV Vorsfelde) freuen. Matthias und Martina Donners (TSC Gifhorn) erreichten ebenfalls die sechspaarige Endrunde und belegten einen guten fünften Platz.

NTV-Präsident Jürgen Schwedux, NTV-Sportwart Hans-Werner Vosseler, der auch als Chair-Person für den ordnungsgemäßen Ablauf der Turniere sorgte, und NTV-Pressesprecherin Gaby Michel-Schuck waren voll des Lobes für die Veranstaltung. „Die Tanzsportabteilung des SV Triangel hat sich wieder als super Ausrichter erwiesen“, sagte Schwedux. Turnierleitung und der Service waren vorbildlich. Ein Extra-Lob galt den Zuschauern, die von Beginn an bis zur letzten Endrunde fair alle Paare immer wieder mit kräftigem Beifall angefeuert hatten.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.