Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Balasz: Kein Versteckspiel

Fußball-Kreisliga Balasz: Kein Versteckspiel

Der TSV Rothemühle gewann in der Fußball-Kreisliga Gifhorn zuletzt dreimal in Folge, der TuS Müden-Dieckhorst blieb dagegen viermal in Serie ohne Erfolgserlebnis. Was beide Teams eint: Am Sonntag warten schwere Aufgaben.

Voriger Artikel
Von der Bundesliga bis zur Kreisklasse
Nächster Artikel
DM-Platz fünf bei der Premiere

Selbstbewusst: Für Rothemühle (h.) läuft‘s unter Neu-Coach Robert Balazs, jetzt wartet Spitzenreiter Wittingen.

Quelle: Photowerk (sp)

Seit Robert Balazs beim TSV Rothemühle wieder die Zügel in der Hand hat, läuft‘s prima: In drei Partien gab‘s drei Siege. Am Sonntag geht’s zwar zu Tabellenführer VfL Wittingen - einen Punktverlust kalkuliert Balazs jedoch nicht ein. „Wir fahren mit Respekt dorthin, denn die elf Wittinger Siege kommen nicht von ungefähr“, so der TSV-Coach. „Angst haben wir aber nicht. Wir werden uns sicher nicht verstecken und hinten reinstellen, sondern versuchen, nach vorn zu spielen.“

Der HSV Hankensbüttel hat den VfL Vorhop zu Gast. „Auch wenn es die Ergebnisse nicht immer vermuten lassen, haben die Vorhoper immer wieder gezeigt, dass es gegen sie ganz knapp werden kann“, weiß HSV-Trainer Sven Reschke. „Wir wollen die drei Punkte holen, aber dafür gibt es keine Garantie“, so Hankensbüttels Coach weiter. „Die Begegnung ist zwar nicht direkt ein Derby, aber eine gewisse Brisanz ist trotzdem vorhanden. Schließlich ist Vorhop nicht allzu weit entfernt.“

Der TuS Müden-Dieckhorst ist seit vier Partien sieglos. Diese Wartezeit soll am Sonntag bei Aufsteiger VfR Wilsche/Neubokel ein Ende haben. „Wir stehen etwas unter Druck. Es wird Zeit, dass wir mal wieder gewinnen“, sagt TuS-Spartenleiter Frank Jünemann. „Wir müssen Wilsche allerdings ernst nehmen, das haben wir schon damals auf unserer Sportwoche gesehen.“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.