Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn BVG: Deckel-drauf-Tage stehen an
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn BVG: Deckel-drauf-Tage stehen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.01.2019
Besonderes Duell: Gifhorns Lea Dingler trifft mit dem BVG auch auf ihren Trainingsklub Berliner Brauereien. Quelle: Michael Franke
Gifhorn

Gifhorn geht selbstbewusst in den vorletzten Doppelspieltag der Saison. Bei den norddeutschen Meisterschaften gab’s Medaillen und DM-Tickets satt. „Es läuft“, freut sich BVG-Kapitän Dennis Friedenstab aufs Wochenende – und in das startet Gifhorn mit fast voller Kapelle.

Auf Larina Tornow muss der BVG am Sonntag allerdings verzichten, auch am Samstag könnte der Dienstplan die Polizeikommissarin treffen. Die Oberliga-Reserve kann in diesem Fall nicht helfen, ist selbst gefordert. Friedenstab: „Und wir wollen sie nicht schwächen.“ Geplant ist deshalb, dass Sarah Meldau und Lisa Andres als Damendoppel einspringen, die norddeutsche Meisterin Lea Dingler wäre dann im Einzel und Mixed am Start. Apropos Dingler: Die Gifhornerin studiert in Berlin, trainiert dort bei Sonntag-Gegner Brauereien. „Ich reise aber allein an, die Berliner spielen am Samstag ja zunächst in Vechelde“, berichtet Dingler und verrät lachend, dass im Vorfeld „immer dolle gepiesackt wird. Da darf ich mir einiges anhören. Aber wäre ja auch langweilig, wenn nicht.“

Doch Dingler richtet den Blick zunächst auf Samstag-Gegner EBT II. „Ich hoffe auf einen Sieg, damit wir uns von unten absetzen.“ Denn trotz Tabellenplatz drei muss der BVG punkten, um sich ein mögliches Zitterfinale am letzten Doppelspieltag (16./17. Februar) bei den Hamburger Klubs zu ersparen.

Auch Friedenstab will Revanche für das 3:5 aus dem Hinspiel gegen EBT II: „Im Vergleich zu damals sind wir bei den Herren diesmal top besetzt.“ Sollte zudem die SG Luckau/Blankenfelde parallel gegen den Hamburg Horner TV II patzen, könnte Gifhorn tags darauf im besten Fall sogar als Zweiter Spitzenreiter Brauereien empfangen.

Die könnten ihrerseits von einem Luckau-Ausrutscher profitieren und bereits am Samstag den Titel perfekt machen. „Vielleicht kommen sie ja nach einer Partynacht zu uns“, spekuliert Friedenstab augenzwinkernd. Doch auch gegen ausgeschlafene Brauereien hofft der BVG-Kapitän nach dem 2:6 aus dem ersatzgeschwächt bestrittenen Hinspiel auf ein 4:4.

Auch gut möglich, dass am Sonntag sogar beide jubeln – Gifhorn über den Klassenerhalt und Berlin über den Titel. Dinglers Rückreise in die Hauptstadt wäre dann ein Partyexpress für alle Beteiligten. Denn: „Ich fahre mit dem Brauerei-Team zurück.“

BVG-Kader: Wolf-Dieter Papendorf, Patrick Thöne, Dennis Friedenstab, Yannik Joop, Benjamin Dieckhoff, Lea Dingler, Larina Tornow, Sarah Meldau, Lisa Andres.

Am Sonntag droht dem BVG II der Abstieg

Kann der BV Gifhorn II weiter auf den Klassenerhalt hoffen oder steht der direkte Abstieg am Sonntag fest? Klar ist: Das Schlusslicht der Badminton-Oberliga hat vor den Heimspielen gegen die Berliner Brauereien II (Sa., 16 Uhr) und dem Berliner SC (So., 10 Uhr) in der OHG-Halle Druck. „Unsere Ausgangslage ist nicht wirklich optimal, da Björn Momper ausfällt“, so BVG-Trainer Hans Werner Niesner. Der Grund ist allerdings ein schöner, Momper wird dieser Tage erstmals Vater. Niesner weiter: „Ansonsten ist das Team komplett und will kämpfen, um den Abstieg zu verhindern.“

Von Maik Schulze

In der Herren-Verbandsliga stehen zum Tischtennis-Rückrundenstart für den Tabellenvorletzten TTC Gifhorn zwei überaus knifflige Partien auf dem Programm. Auch die Oberliga-Damen des SSV Neuhaus sind zweimal gefordert – und damit hat auch eine Zwölfjährige zu tun...

10.01.2019

Gleich zum Jahresauftakt wartet auf Gifhorns Regionalliga-Volleyballer eine der schwersten Aufgaben der Saison: Mit dem VfL Lintorf gastiert am Samstag (20 Uhr) der Vizemeister und Titelkandidat in der Flutmulde. Doch der Termin kommt MTV-Trainer Werner Metz gar nicht mal ungelegen…

10.01.2019

Dass sich das Aufgebot des BVG bei der Badminton-DM sehen lassen kann, war nach den aus Gifhorner Sicht äußerst erfolgreichen norddeutschen Meisterschaften schon klar. Jetzt erfolgte die offizielle Nominierung der Gruppe Nord.

09.01.2019