Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
BVG mit „einmalig kleinem Aufgebot“

Badminton: Norddeutsche Meisterschaften BVG mit „einmalig kleinem Aufgebot“

Berlin ist für die Badminton-Spieler des BVG an den kommenden beiden Wochenenden das bevorzugte Reiseziel: Bevor am 13./14. Januar sowohl die Regionalliga- als auch die Oberliga-Truppe in der Hauptstadt antreten werden, steigen dort von Freitag bis Sonntag die norddeutschen Meisterschaften. An der nehmen allerdings nur vier Gifhorner teil.

Voriger Artikel
BVG: Niesners besonderer Dank an Dingler
Nächster Artikel
RV Moorhof: Manuel Braunisch feiert Heimsieg

Vertreten den BVG: Lea Dingler (l.) und Michelle Beecken starten bei den norddeutschen Meisterschaften.

Quelle: Michael Franke

Gifhorn. „Das ist aus unserer Sicht ein einmalig kleines Aufgebot“, sagt BVG-Teammanager Hans Werner Niesner seufzend. „Manche wollen nicht starten, andere können nicht, weil sie bei den Landesmeisterschaften zu früh gescheitert waren.“

Übrig geblieben sind Michelle Beecken, die für alle drei Disziplinen gemeldet ist, Lea Dingler, Marvin Schmidt (beide jeweils Einzel und Doppel) sowie Alexander Ohk (Doppel). „Für Michelle und Marvin geht’s darum zu lernen“, sagt Niesner über die Youngster. Die größten Chancen räumt er Lea Dingler im Dameneinzel ein. Dort ergattern die sechs Besten ein DM-Ticket, in den Doppeldisziplinen sind es jeweils die ersten vier Duos. Niesner: „Vielleicht findet die DM diesmal ohne Gifhorner statt.“

Von Nick Heitmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.