Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ahmi geht, Huneke bleibt, viele Ausfälle

Fußball-Kreis Gifhorn Ahmi geht, Huneke bleibt, viele Ausfälle

Still und starr ruht der Ball - das war am letzten Advents-Wochenende das vorherrschende Motto vom Bezirk an abwärts. Es gingen nur wenige Partien über die Bühne. Trotzdem gab‘s interessante Personalien.

Voriger Artikel
Das Endspiel ohne Titel
Nächster Artikel
1:0! SSV Vorsfelde hat Landolfshausen im Griff

Zurück in der Kreisliga: Abdul Ahmi wechselt vom Landesligisten TSV Hillerse zur SV Meinersen/Ahnsen/Päse.

Quelle: Lea Rebuschat

Im Fußball-Kreis Gifhorn gab‘s lediglich eine Partie - und in der siegte die SV Meinersen II im NFV-Kreis-Gifhorn-Pokal beim FC Germania Parsau II mit 5:3. 

Vor allem am Rande der ausgefallenen Wittinger-Kreispokal-Partie zwischen der SV Meinersen und dem VfR Wilsche/Neubokel gab's interessante Personalien: Während Wilsche den Vertrag mit Bernd Huneke und dessen Trainerteam verlängerte, freuen sich die Meinerser auf Abdul Ahmi, der im Winter vom Landesligisten TSV Hillerse zurückkehrt.

„Wir legen ihm keine Steine in den Weg, wenn die Rahmenbedingungen passen. Schade, wenn ein Spieler Talent hat, aber nicht genug Geduld“, sagte TSV-Spartenleiter Lars Westergaard.

tg/yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.