Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Achter Sieg: MTV Gifhorn wahrt Acht-Punkte-Polster

Volleyball-Oberliga Achter Sieg: MTV Gifhorn wahrt Acht-Punkte-Polster

Der Spitzenreiter nahm auch das Schlusslicht ernst: Die Volleyballer des MTV Gifhorn eilen in der Oberliga weiter von Erfolg zu Erfolg. Diesmal gab es ein 3:1 bei GfL Hannover II.

Voriger Artikel
Neuhaus jetzt Erster, Gifhorn siegt doppelt
Nächster Artikel
Jembke erkämpft ein 9:6 in Vechelde

Die Erfolgsserie reißt nicht ab: Die Volleyballer des MTV Gifhorn gewannen auch ihr achtes Oberliga-Spiel.

Quelle: Michael Franke

Hannover. Mit einer konzentrierten Leistung haben die Oberliga-Volleyballer des MTV Gifhorn ihren Acht-Punkte-Vorsprung an der Spitze gewahrt und den achten Sieg im achten Spiel eingefahren: Beim neuen Schlusslicht GfL Hannover II gab es einen souveränen 3:1-(25:15, 25:18, 23:25, 25:17)-Sieg.

Im Vorfeld der Partie hatte MTV-Trainer Werner Metz davor gewarnt, sich auf dem tollen Polster auszuruhen – seine Mannschaft hatte diese Botschaft verinnerlicht. Von der ersten Minute an hatte sie die abstiegsgefährdeten Hannoveraner im Griff. „Wir haben richtig gute Elemente gezeigt, qualitativ kamen unsere Aufschläge wieder gut und im Angriff haben wir den Druck hochgehalten“, lobte Metz.

Ein Haar in der Suppe fand Gifhorns Trainer allerdings trotzdem: „Das Ende des dritten Satzes hätte nicht sein müssen.“ Der MTV führte auch in diesem Abschnitt klar mit 19:12, dann schlich sich allerdings ein Schlendrian ein. „Wir haben vier Sätze dominiert, aber nur drei gewonnen“, so Metz kritisch.

Schwamm drüber! „Schließlich kann man in der Oberliga nicht erwarten, jedes Spiel mit 3:0 zu gewinnen, von daher bin ich sehr zufrieden mit dem Ausgang.“ Selbstverständlich sei nämlich auch der Sieg beim Schlusslicht nicht gewesen, sagte der Trainer: „Oftmals sind die Spiele gegen die Teams von unten die schwereren. Aber die Jungs haben genau den Fokus und die Konzentration gezeigt, die vonnöten sind.“

Kommenden Samstag müssen die Schwarz-Gelben dies noch einmal beweisen: Dann geht’s zum Spitzenspiel zu Verfolger SG Salzgitter…

Krauskopf, Vollhardt, Morgenstern, Zappi, Balzer, Weinmar, Wichmann, Dörfler, Buchmann.

Von Pascal Mäkelburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.