Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
9:6! Jembke überrascht den Spitzenreiter

Tischtennis: Landesliga 9:6! Jembke überrascht den Spitzenreiter

Perfektes Wochenende für den SV Jembke: Das Tischtennis-Team schlug gleich zwei Landesliga-Schwergewichte. Und auch die TTF Wolfsburg durften jubeln.

Voriger Artikel
TTC Gifhorn verliert mit 3:9, SSV Neuhaus gewinnt mit 9:4
Nächster Artikel
Michael und Jessica Balke: Für das TSC-Tanzpaar werden zwei Träume wahr

Hatte gut lachen: Benjamin Schroeder schlug mit Jembke erst Bovenden und dann den Spitzenreiter aus Salzgitter.

Quelle: Michael Franke

Wolfsburg/Jembke. In der Landesliga der Herren haute der SV Jembke gleich doppelt auf die Pauke: Der Verbandsliga-Absteiger überraschte mit Siegen gegen den als Tabellendritten angereisten Bovender SV sowie gegen den Spitzenreiter Union Salzgitter II. Damit übernahmen die Jembker den dritten Platz hinter den Tischtennis-Freunden Wolfsburg, die den Letzten Dasseler SC deutlich bezwangen.

TTF Wolfsburg – Dasseler SC 9:1 (29:11 Sätze). Die einzige TTF-Niederlage mussten Ireneusz Miklis/Nils Baartz hinnehmen. Das Doppel egalisierte gegen Yannic Bode/Matthias Rose einen 0:2-Satzrückstand, wurde aber im fünften Abschnitt (9:11) nicht belohnt. In den Einzeln zeigten sich die Gastgeber in guter Form und brachten alle Partien durch. Nur Miklis (12:10 im fünften Satz gegen Bode) und Pascal Preis (11:9 gegen Rose) gingen über die volle Distanz.

TTF-Zähler : Schiffner/Bullerdiek, Preis/Hollas, Schiffner (2), Miklis, Baartz, Preis, Hollas, Bullerdiek.

SV Jembke – Bovender SV 9:6 (33:29). Die drei Doppel gingen alle in den Entscheidungssatz, Jembke glückte durch Erfolge von Sergey Nemtsow/Benjamin Schroeder (11:8 im fünften Abschnitt) und Christian Schieß/Torben Krökel (11:7) eine 2:1-Führung. Bis zum 6:6 verlief die Partie ausgeglichen, wobei die Gastgeber zwei Fünfsatz-Krimis durch Schieß (11:8) und Krökel (13:11) durchbrachten. In den letzten drei Einzeln bot Jembke durch Schieß, Krökel und Hans-Jürgen Plinta einen starken Endspurt.

SVJ-Zähler: Nemtsow/Schroeder, Schieß/Krökel, Nemtsow, Schieß (2), Krökel (2), Plinta (2).

SV Jembke – Union Salzgitter II 9:6 (33:23) . Gegen den Tabellenführer gelang Jembke in den Doppeln ein 3:0-Blitzstart. Union kämpfte sich zwar auf 4:6 heran, doch Schroeder drehte in einem Schlüsselspiel gegen Marco Görlitz einen 0:2-Satzrückstand und stellte mit seinem Fünfsatzsieg die 7:4-Führung her. Anschließend machten Erfolge von Pinchuk und Krökel die Sensation perfekt. Teammanager Henrik Hesker war begeistert: „Mit diesen beiden Erfolgen war im Vorfeld überhaupt nicht zu rechnen gewesen.“

SVJ-Zähler: Nemtsow/Schroeder, Pinchuk/Plinta, Schieß/Krökel, Nemtsow, Schroeder, Pinchuk, Krökel (2), Plinta.


Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.