Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
9:2! TTC Gifhorn feiert in Fuhlen einen deutlichen Sieg

Tischtennis-Verbandsliga 9:2! TTC Gifhorn feiert in Fuhlen einen deutlichen Sieg

In der Herren-Verbandsliga freute sich Aufsteiger TTC Gifhorn über ein überraschend deutliches 9:2 (27:10 Sätze) beim TSV Fuhlen.

Voriger Artikel
BV Gifhorn: Nummer 1 fällt aus
Nächster Artikel
BV Gifhorn: Zweimal 2:6, aber positive Erkenntnisse

Genau hingeschaut: Alexander Röhrig-Bartel gewann mit dem TTC Gifhorn beim TSV Fuhlen mit 9:2.

Quelle: Cagla Canidar

Fuhlen. Bei Gifhorn fehlte der Regionsmeister Carsten Winkelmann (Urlaub), für den Christian Schlifski aus der Reserve aushalf. Fuhlen trat ohne Lukas Nowag und Carsten Teigeler (Nummer 1 und 3) an, was Gifhorn in die Karten spielte. In den Doppeln glückte den Gästen die anvisierte 2:1-Führung, nur Davide Manca/Schlifski unterlagen Fuhlens Spitzendoppel Bernd Schüler/Marco Warzecha mit 0:3-Sätzen.

Anschließend konnte Manca bei seiner 0:3-Satzniederlage gegen Schüler den 2:2-Ausgleich nicht verhindern. Doch Gifhorns Nummer 1, Yannis Horstmann (3:0 gegen Olaf Bruns) sowie Alexander Röhrig-Bartel (11:8 im fünften Satz gegen Warzecha) stellten eine 4:2-Führung der Windmühlenstädter her. Danach spielten die Gifhorner wie befreit auf und schraubten den Sieg mit fünf Einzelsiegen in Folge in die unerwartete Höhe. Der sehr stark agierende Horstmann war auch beim 3:1-Satzsieg im Spitzenspiel gegen Schüler nicht zu stoppen.

TTC-Pressesprecher Christian Schlifski bilanzierte: „Das waren zwei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt, es lief für uns hier insgesamt hervorragend.“

TTC-Zähler: Horstmann/Kraft, Röhrig-Bartel/T. Jung, Horstmann (2), Manca, Röhrig-Bartel, Kraft, T. Jung, Schlifski.

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.