Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
3:1! Gifhorn gewinnt auch das Spitzenspiel souverän

Volleyball 3:1! Gifhorn gewinnt auch das Spitzenspiel souverän

Wer kann diesen MTV noch stoppen? Unbeirrt marschieren Gifhorns Volleyballer durch die Oberliga. Auch beim Tabellenzweiten SG STV/MTV Salzgitter, der Gifhorn im Hinspiel als bisher einzige Mannschaft einen Punkt abnehmen konnte, gewann der Spitzenreiter zum Jahresabschluss souverän mit 3:1 (25:18, 16:25, 25:16, 25:18) und feiert Weihnachten mit einem komfortablen Acht-Punkte-Vorsprung auf dem Platz an der Sonne.

Voriger Artikel
Jembke erkämpft ein 9:6 in Vechelde
Nächster Artikel
BVG: Die Top-Dame fällt fürs Derby aus

Haben alles im Griff: David Dörfler (h.) und der MTV Gifhorn ließen auch Verfolger SG Salzgitter beim 3:1 keine Chance.

Quelle: Cagla Canidar

Salzgitter. Auch ohne Stamm-Mittelblocker Claas Weinmar, der von René Buchmann auf ungewohnter Position adäquat vertreten wurde, spielten die Gäste ganz groß auf. „Das war eine richtig starke Leistung“, geriet selbst Gifhorns Trainer Werner Metz ins Schwärmen. In drei von vier Sätzen hatte seine Truppe den Verfolger vollkommen im Griff. „Und die Deutlichkeit der Ergebnisse zeigt, dass wir auch klar überlegen waren“, so Metz happy.

Selbst den Rückschlag im zweiten Satz, in dem die Schwarz-Gelben große Probleme in der Annahme hatten, steckten sie sofort weg. „Die Jungs haben es geschafft, fast über das gesamte Spiel den Angriffsdruck extrem hoch zu halten. Auch unsere Aufschläge waren nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder richtig gut“, lobte Metz.

Durch den Sieg im Spitzenspiel hat das Team sein Polster bewahrt. Positiv zudem: Mit der VSG Hannover verlor der andere große Gifhorner Widersacher um den Aufstieg mit 1:3 beim USC Braunschweig III. Metz: „Das war natürlich der Abschluss, den wir uns erhofft hatten.“ Im neuen Jahr wartet dann gleich zum Start am 13. Januar das richtungsweisende direkte Duell in Hannover. „Das wird ein Spiel mit Charakter...“, so Gifhorns Trainer vielsagend.

Gifhorn: Balzer, Schulze, Zappi, Vollhardt, Morgenstern, Krauskopf, Wichmann, Buchmann, Dörfler.

Von Pascal Mäkelburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.