Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn 2:2 in der Nachspielzeit! MTV holt Punkt bei SVG
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn 2:2 in der Nachspielzeit! MTV holt Punkt bei SVG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 30.09.2012
Später Ausgleich: Der MTV (l. René Rieger, r. Mathes Hashagen) bleibt in der Liga ungeschlagen. Quelle: Photowerk (nin)
Anzeige

„Tobias Höfel hat einen Pass mit dem Rücken zum Tor angenommen, den Gegenspieler umlaufen und den Ball reingeschoben“, schilderte Feer das 2:2, an das er nach Göttingens Kontertor (87.) nicht mehr geglaubt hatte. „Normalerweise ist das das Ende“, so der Trainer. Doch Verteidiger Höfel ging mit nach vorn - und traf.

Es war nicht die erste Umstellung: Lukas Grega und Hendrik Hildebrandt fehlten erkältet, Feer musste umbauen. „Das hat man uns angemerkt. Die SVG hat Druck gemacht, ist verdient in Führung gegangen“, so der Coach, der in der Pause auf ein 4-4-2-System umstellte.

Dank Keeper Michael Krauskopf, der „zwei Riesendinger“ hielt, blieb der MTV im Spiel und steigerte sich. „Wir haben unser wahres Gesicht gezeigt. Die SVG kam nicht mehr aus ihrer Hälfte“, so der Trainer. Mathes Hashagen hatte Pech, dass Göttingens Keeper (60.) glänzend parierte, doch dann schlug Kim Kemnitz nach einer Ecke zu. Und am Ende traf Höfel. „Das war glücklich, aber nicht unverdient. Das Team hat eine super Moral bewiesen“, so Feer, der Adrian Zeqiri lobte: „Sensationell, dass er nach seiner Pause so lange gespielt hat.“

MTV: Krauskopf - Kemnitz, Höfel, Schrader, Hashagen - Weisbek, Bagci (60. Mainz), Marchese - Rieger, Zeqiri (88. Gümüs), N. Osumek (90.+2) Fazliu.

Tore: 1:0 (45.) K. Podolczak, 1:1 (69.) Kemnitz, 2:1 (87.) G. Podolczak, 2:2 (90.+2) Höfel.

sch

Anzeige