Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn 2:0! Wasbüttel bleibt spitze
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn 2:0! Wasbüttel bleibt spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 14.10.2012
Wasbüttel marschiert: Der MTV (l.) entschied das Kreisliga-Topspiel bei der SV Leiferde mit 2:0 für sich. Quelle: Nina Feith
Anzeige

SV Meinersen - TuS Müden-Dieckhorst 2:4 (2:1). Die Müdener zeigten im Derby den größeren Willen, siegten letztlich verdient. „Von der Einstellung her war Müden klar besser, da gibt es nichts zu beschönigen“, resümierte Meinersens Spartenleiter Klaus Glindemann.
Tore: 0:1 (21.) Obst, 1:1 (24.) Glindemann, 2:1 (29.) Glindemann (Foulelfmeter), 2:2 (52.) Niebuhr, 2:3 (55.) Lüer, 2:4 (61.) Dannheim.

VfR Wilsche/Neubokel - HSV Hankensbüttel 0:0. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging‘s nur noch aufs Hankensbütteler Tor. Die Wilscher konnten HSV-Keeper Leon Jacob jedoch nicht überwinden. „Er war überragend“, lobte VfR-Coach Bernd Huneke.
Tore: keine.

FC Brome - SV Osloß 2:0 (1:0). Gegen starke Osloßer setzte sich Brome trotz eines gehaltenen Foulelfmeters kurz vor der Pause durch. „Osloß hat super mitgespielt. Der Sieg war etwas glücklich“, berichtete FC-Trainer Thorsten Thielemann. Für Brome war‘s der vierte Erfolg in Serie.
Tore: 1:0 (12.) Karavaras, 2:0 (48.) Keller.

SV Leiferde - MTV Wasbüttel 0:2 (0:1). Die Partie war lange ausgeglichen. „Beim 0:1 haben wir aber einen Fehler gemacht“, so Leiferdes Trainer Hartmut Müller. Um den auszubügeln, drückte die SVL auf den Ausgleich, bis sich Wasbüttel letztlich nach einem Konter per Elfer den Sieg sicherte. Müller: „Es hat trotzdem Spaß gemacht, das Spiel hatte ein gutes Tempo.“
Tore: 0:1 (33.) Balzereit, 0:2 (90.) Peters (Foulelfmeter).
Gelb-Rot: Wiesner (MTV/90.).
Rot: Penz (Leiferde/90+2.).

VfL Vorhop - Wesendorfer SC 1:3 (0:2). Schon vor der Pause hätte Wesendorf den Sack zumachen können. Stattdessen erwischte Vorhop nach dem Wechsel den besseren Start, kam aber nicht mehr zum Punktgewinn. „Wir haben zu viele Chancen liegengelassen, aber das Ergebnis ist okay“, so WSC-Coach Jürgen Fromhage.
Tore: 0:1 (32.) H. Ekinci, 0:2 (41.) Pikzak, 1:2 (49.) Schneider, 1:3 (58.) H. Ekinci.

SV Jembke - TSV Meine 4:3 (2:3). „So knapp hätte die Partie nicht ausgehen dürfen“, sagte Jembkes Coach Stefan Haage. Sein Team machte von Anfang an das Spiel, lud die Meiner aber zum Toreschießen ein. „Gut, dass wir die Begegnung nach der Pause noch gedreht haben“, so Haage. „Wir haben hochverdient gewonnen.“
Tore: 0:1 (7.) Horneburg, 0:2 (25.) Lohmann, 1:2 (32.) Kübler, 2:2 (35.) Widdecke, 2:3 (38.) Lohmann (Foulelfmeter), 3:3 (47.) Widdecke, 4:3 (70.) Kübler.

VfL Wittingen - SV Triangel 6:2 (4:1). Wittingen war klar überlegen, ließ Triangel kaum eine Chance. „Wir haben super gespielt, waren aber nicht sehr effektiv“, sagte VfL-Trainer Naim Fetahu. „In der zweiten Hälfte hätten wir noch fünf Tore machen können.“
Tore: 1:0 (7.) F. Heinrichs, 1:1 (33.) Balkaya, 2:1 (35.) A. Liedtke, 3:1 (42.) A. Liedtke, 4:1 (45.) Greve, 5:1 (77.) A. Liedtke (Foulelfmeter), 5:2 (85.) Luft, 6:2 (87.) Brauner.

yps

Anzeige