Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Gifhorn 0:3! Rückschlag für MTV-Volleyballer
Sportbuzzer Sportmix Sport in Gifhorn 0:3! Rückschlag für MTV-Volleyballer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 28.11.2018
Keine Punkte in Hannover: Das Team von Werner Metz (v.) ging leer aus. Quelle: Michael Franke
Hannover

Eigentlich standen die Vorzeichen in dieser Saison noch nie so gut wie dieses Mal: Die letzten Auftritte hatten Selbstvertrauen gegeben, der Kader war gut bestückt, mit Dennis Zappi feierte ein Aufstiegsheld sein Comeback, und zudem gab es mit Georg Lindemann (aus Augsburg/ist bis Ende des Jahres beruflich in Gifhorn) einen Überraschungsdebütanten.

Doch all diese erfolgversprechenden Faktoren fruchteten nicht. „Wir sind überhaupt nicht an unser Leistungsniveau gekommen“, sagte MTV-Trainer Werner Metz seufzend. Die Fehlerkette zog sich durch (fast) alle Bereiche: „Die Aufschläge waren nicht effektiv, der Spielaufbau zu unpräzise und die Angriffe hatten meist nicht die gewohnte Wirkung“, zählte Metz auf. Das Einzige, was dem Teamchef etwas besser gefiel als zuletzt, war der Mittelangriff. Hannes Wichmann, Fabian Fischer und Debütant Lindemann (es steht noch nicht fest, ob er zu weiteren Einsätzen kommen wird) brachten die Hannoveraner Abwehr zumindest phasenweise in Verlegenheit.

Mit Ausnahme des zweiten Satzes, als sich der MTV nach deutlichem Rückstand zumindest bis auf 23:24 herangekämpft hatte, konnte Gifhorn der GfL zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährlich werden. Somit bleiben die Schwarz-Gelben weiter auf dem vorletzten Platz. Am nächsten Samstag geht’s zum Keller-Showdown bei Schlusslicht Bremen 1860. Metz weiß: „Wenn wir da etwas reißen wollen, brauchen wir eine Steigerung.“

MTV: Dörfler, Zappi, Fischer, Wichmann, Schulze, Lauterbach, Krauskopf, Morgenstern, Fiehring, Vollhardt, Lindemann.

Von Pascal Mäkelburg

Erst ein Spiel um den Vizetitel, dann eins gegen den Abstieg – der BV Gifhorn erlebte in der Badminton-Regionaliga binnen 23 Stunden eine wilde Achterbahnfahrt. Nach einem bitteren 3:5 im Spitzenspiel beim neuen Tabellenzweiten SG Luckau/Blankenfelde gab’s am Sonntag zum Glück ein 6:2 beim Vorletzten SG Hamburg.

28.11.2018

Der BV Gifhorn ist U19-Landesmeister! Dabei war die entscheidende Partie an Spannung nicht zu überbieten: Die Badminton-Mannschaft des BVG trennte sich vom SV Harkenbleck 4:4, doch dank eines mehr gewonnenen Satzes sicherte sich das Team von Trainer Hans Werner Niesner den Titel. Zuvor hatte Gifhorn genau wie der SV seine anderen drei Gruppenspiele gewonnen.

20.11.2018

Im Beachvolleyball schafften es die Zwillinge Alija und Finja Heins im abgelaufenen Sommer erstmals zur U17-DM – mit gerade einmal 14 Jahren! Nun winkt auch im Hallenvolleyball die große Bühne für die beiden Top-Talente aus Gifhorn: Beide wurden nun in den Kader der deutschen U16-Nationalmannschaft berufen!

20.11.2018