Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Verteidiger vom Meister: EHC holt Tim Hambly
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Verteidiger vom Meister: EHC holt Tim Hambly
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 27.05.2014
Vom Meister zum EHC: Ingolstadts Defensiv-Verteidiger Tim Hambly (hier nach dem Titelgewinn; l. Gattin Rebecca) kommt zum Wolfsburger Eishockey-Erstligisten. Quelle: Imago

Hambly wird die Trikotnummer 41 bekommen, möglicherweise ist eine Option auf ein weiteres Vertragsjahr vereinbart.

Die vergangene Saison war die fünfte für Hambly in Ingolstadt. Und die schlechteste. Mit -6 in der Plus-Minus-Bilanz (dazu ein Tor, zehn Vorlagen) stand er nach der Hauptrunde untypisch schlecht da. In den Play-Offs verletzte er sich im Viertelfinale gegen Krefeld am Innenband, hatte bis dahin aber wieder tolle Form gezeigt. Form, für die man ihn kannte. Unaufgeregt, kaum Fouls – so hielt er den Laden hinten mit dicht. Zwischen +8 und +19 rangierte in anderen Jahren in der Plus-Minus-Bilanz. Mehr als vier Tore schoss er in der DEL nie. „Mit Tim bekommen wir einen Spieler, der seine Stärken ganz klar in der Defensive hat und im Eins gegen Eins nur ganz schwer zu schlagen ist“, so Manager Charly Fliegauf.

Hambly trifft zwei alte Bekannte in Wolfsburg. Mit Jeff Likens (den Wolfsburg übrigens ebenfalls nach einem schwachen Jahr aus Ingolstadt verpflichtete) hat er zusammengespielt. Und vor einigen Jahren mit EHC-Angreifer Matt Dzieduszycki bei den Las Vegas Wranglers.

„Ein Profi, auf den man sich verlassen kann“, sagt Fliegauf über Hambly. Bis zur Verletzung in den Play-Offs hatte der Dauerbrenner alle 301 möglichen DEL-Partien für den ERC Ingolstadt bestritten.