Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Play-Off-Viertelfinale: Grizzlys wollen den Ausgleich
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Play-Off-Viertelfinale: Grizzlys wollen den Ausgleich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 15.03.2018
„Müssen besser arbeiten“: Die Grizzlys Wolfsburg (r. Jerry Kuhn) wollen die Offensive der Eisbären Berlin in Schach halten und im Play-Off-Viertelfinale ausgleichen. Quelle: dpa
Wolfsburg

Auch wenn es am Ende etwas deutlicher wurde: Es war nicht alles schlecht beim Auftakt in Berlin. „Vom Verlauf her war das Spiel eigentlich ganz gut für uns. Kris Foucault hat die Chance zum 2:2, trifft aber nur den Pfosten“, so Grizzlys-Manager Charly Fliegauf. Das Problem: „Wir hatten Chancen für mehr als ein Tor, das zweite und dritte Gegentor haben wir aber zu einfach abgegeben. Das müssen wir besser machen.“ Speziell das 1:3 aus dem Gewühl vor Jerry Kuhns Kasten wurmte Fliegauf: „Das darf nicht passieren, da hat uns die Konsequenz beim Aufbau gefehlt.“

Entscheidend dürfte es sein, Berlins Offensive in den Griff zu bekommen: In der Hauptrunde schossen die Eisbären die zweitmeisten Tore der Liga, am Mittwoch feuerte der Rekordmeister satte 40 Mal auf das Wolfsburger Gehäuse. „Das ist zu viel, da müssen wir besser arbeiten“, fordert Fliegauf.

Mit der weiter angespannten Personalsituation im Rücken ist das jedoch leichter gesagt als getan: Mit Robbie Bina, der sich im zweiten Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings in der ersten Play-Off-Runde verletzt hatte, fiel ein weiterer Akteur aus. Immerhin kam in Berlin Stürmer Alexander Weiss zurück. „Für ihn ist es nach drei Wochen Pause natürlich schwierig, er muss erst wieder reinkommen“, weiß Fliegauf. Aber: „Jeder Körper hilft. Es ist weiter ein Ritt auf der Rasierklinge, auch, was die Qualität angeht.“

Immerhin: An Unterstützung wird es den Grizzlys voraussichtlich nicht mangeln. Für Spiel 2 sind nur noch wenige Resttickets zu haben, außerdem werden rund 600 Berliner Fans erwartet. „Wir gehen davon aus, dass es voll wird“, so Fliegauf.

Der freie Verkauf für Spiel 4 startet bereits Samstagnacht, Dauerkarten bleiben bis einschließlich Freitag reserviert. Für Spiel 3 in Berlin macht Wolfsburg unterdessen mobil: Gut 300 Fans sind am Sonntag voraussichtlich dabei.

Von Yannik Haustein

Im ersten von bis zu sieben Viertelfinal-Spielen der DEL-Play-Offs behalten die Eisbären gegen Wolfsburg die Oberhand

15.03.2018

Bären-Duell, Derby – Bezeichnungen, die das Play-Off-Viertelfinale zwischen den Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg und den Eisbären Berlin treffend umschreiben. Wenn es am Mittwoch (19.30 Uhr) in Berlin aufs Eis geht, ist es außerdem eins: Ein Familien-Duell.

13.03.2018

Am Mittwoch geht das Bären-Duell im Viertelfinale der DEL-Play-Offs los, die Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg gastieren bei den Eisbären Berlin. Das Aufeinandertreffen gab es nach der Hauptrunde erst einmal – im Finale 2011. Damals schon für Wolfsburg auf dem Eis: Sebastian Furchner.

12.03.2018