Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Verträge? Nichts da! Fliegauf stellt Gespräche ein

Eishockey Neue Verträge? Nichts da! Fliegauf stellt Gespräche ein

Alles andere wäre überraschend gewesen - aber Charly Fliegauf, Manager des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg, sagt es auch offiziell und verdeutlicht damit den Ernst der Lage: "Vertragsgespräche gibt es erst mal keine mehr." Selbst wenn im Team des DEL-Schlusslichts noch Spieler wären, bei denen er drüber nachdenken könnte...

Voriger Artikel
DEB: Schopper und Wurm auf Abruf
Nächster Artikel
Kohl: Kein DEB-Einsatz?

Beim EHC ist Schluss mit Vertragsgesprächen: Norm Milley (l.) hat sein Angebot verstreichen lassen – Manager Charly Fliegauf (r.) ist das nicht unrecht.

Bei neun Akteuren ist die Zukunft noch offen, teils rufen ihre Berater beim EHC an. Fliegauf gelassen: „Wir machen nichts. Wenn die Spieler woanders unterschreiben wollen, sollen sie das tun.“ Das könnte auch Norm Milley machen. Der Routinier, der im Riesen-Formtief steckt, hat sein Angebot verstreichen lassen. Damit sind alle auslaufenden Kontrakte wirklich offen. Bei Keeper Sebastian Vogl gibt es eine Option. Allerdings ist es auch eine EHC-Überlegung, nach längerer Zeit mal wieder mit einem ausländischen Stammtorwart in eine Saison zu gehen.

Dass momentan nicht verhandelt wird, bedeute nicht automatisch, dass der eine oder andere nicht doch noch ein Angebot bekomme, sagt Fliegauf.

Bei anderen wiederum ist klar, dass ihre Zeit in Wolfsburg langsam abläuft. Das dürfte für Rainer Köttstorfer gelten und hätte auch für Benedikt Schopper gegolten. Der hat sich in seinen zweieinhalb Jahren beim EHC nicht so entwickelt wie erhofft. Anders als Christopher Fischer und Kai Hospelt, die Wolfsburg nicht gerne ziehen ließ, war der Abwehr-Hüne kein Thema mehr. Fliegauf: „Seine Rolle kann Kilian Keller nächste Saison spielen.“ Anderenorts wird Schoppers Leistung offenbar höher geschätzt. Er soll sich mit dem ERC Ingolstadt einig sein.

Selbst bestehende Verträge sind nicht unantastbar, das hatte der EHC jüngst mit der Trennung von Niko Dimitrakos bewiesen.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.