Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Grizzlys gegen Eisbären: Krupp trifft auf Krupp
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Grizzlys gegen Eisbären: Krupp trifft auf Krupp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 13.03.2018
Wer darf sich am Ende der Viertelfinal-Serie freuen? Uwe Krupps (l.) Eisbären müssen gegen Björn Krupp (r.) und die Grizzlys ran. Quelle: dpa
Wolfsburg

Erstmals stehen sich Eisbären-Coach Uwe Krupp und Grizzlys-Verteidiger Björn Krupp in den Play-Offs gegenüber – zuvor hatte das Vater-Sohn-Gespann allerdings von 2012 bis 2014 mit den Kölner Haien dreimal gemeinsam die Möglichkeit, um den DEL-Titel zu spielen. „Aus der Saison kenne ich es ja schon. Als wir das erste Mal gegeneinander gespielt haben, war es schon ein bisschen witzig, mittlerweile ist es jedoch Routine“, sagt Björn Krupp. „Aber in den Play-Offs ist das Duell natürlich besonders.“

Besonders sind auch die Errungenschaften der Krupps: Während Björn erst kürzlich Olympia-Silber in Pyeongchang holte, gewann Vater Uwe 1996 mit den Colorado Avalanche als erster Deutscher überhaupt den Stanley Cup in der NHL und schoss dabei sogar das entscheidende Tor. Außerdem spielte er für die Buffalo Sabres, die New York Islanders, die Quebec Nordiques, die Atlanta Thrashers sowie die Detroit Red Wings, mit denen er 2002 einen weiteren Titel holte – insgesamt 810 NHL-Spiele hat der mittlerweile 52-Jährige auf dem Konto. Von 2005 bis 2011 war der gebürtige Kölner deutscher Nationaltrainer, im Anschluss coachte er bis 2014 die Kölner Haie und dort auch Björn. Seit 2014 steht Krupp senior nun bei den Eisbären Berlin unter Vertrag.

Weiß Wolfsburgs Krupp daher also, welche Tricks sein Vater in der Viertelfinal-Serie gegen die Grizzlys auspacken wird? Eher nicht. „In Köln hatten wir ja eine andere Mannschaft, als er sie jetzt in Berlin hat“, so Wolfsburgs Nummer 44. „Aber er weiß schon, was er machen muss.“ Das tun aber auch die Grizzlys, wie der jüngere Krupp betont: „Wir müssen uns auf unser Spiel konzentrieren und unangenehm, hart und aggressiv spielen, unter die Haut gehen.“

Viel Kontakt gab es zwischen Vater und Sohn übrigens nicht. Uwe Krupp: „Ich habe Björn zum Erreichen des Viertelfinals gratuliert, das war es dann aber auch. Hoffentlich hat er nach der Serie viel Zeit, dann kann er ja nach Berlin kommen und mich besuchen...“

Von Yannik Haustein

Am Mittwoch geht das Bären-Duell im Viertelfinale der DEL-Play-Offs los, die Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg gastieren bei den Eisbären Berlin. Das Aufeinandertreffen gab es nach der Hauptrunde erst einmal – im Finale 2011. Damals schon für Wolfsburg auf dem Eis: Sebastian Furchner.

12.03.2018

Es wird heiß auf dem Eis – da geben wir Ihnen unser Bärenwort: Denn ab Mittwoch ist das Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga Bärensache: Die Grizzlys Wolfsburg müssen im ersten von maximal sieben Spielen um 19.30 Uhr bei den Eisbären Berlin antreten. Vier Siege bedeuten das Halbfinale.

11.03.2018

Wolfsburg setzt sich im Schwenninger Tollhaus mit 3:2 durch. Ab Mittwoch geht es gegen gegen Berlin. Sebastian Furchner, Stephen Dixon und Brent Aubin trafen für die Gäste.

09.03.2018