Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Grizzlys binden zwei Nachwuchskeeper

Eishockey: Lücke und Davi ergänzen die Torwartposition – Wolfsburg geht wieder aufs Eis Grizzlys binden zwei Nachwuchskeeper

Der Sommer ist endgültig vorbei für Wolfsburgs Eishockey-Profis. Zwar hatten sie in den vergangenen Tagen schon etliche Leistungs-Tests und Gesundheits-Checks mitgemacht, doch am Mittwoch war zum letzten Mal eisfrei. Am Donnerstag gehen die Grizzlys Wolfsburg wieder auf ihre Spielfläche. Manager Charly Fliegauf hat im Vorfeld noch einen Keeper gebunden.

Voriger Artikel
Neu-Grizzly Roach: Wurzeln in Peiting
Nächster Artikel
Grizzlys: Fitnesswerte schmecken Coach Gross nicht

Neuer dritter Torwart: Philipp Lücke soll aber in der Regel für Preussen Berlin in der Oberliga spielen. Mit Mirjko Davi parken die Grizzlys noch einen ganz jungen Mann in Bad Tölz.

Quelle: imago/VIADATA

Wolfsburg. Schon da sind offenbar die neuen Trikots der Grizzlys, doch die will der Klub erst noch präsentieren. Fliegauf hat sich in den vergangenen Jahren beim Schriftstil für Namen und Nummern gern von der NHL inspirieren lassen. Und diesmal? „Auch!“, sagt er. Wer sich eine gewisse Vorstellung von der Optik der Trikots verschaffen will, sollte sich mal die Shirts der Philadelphia Flyers anschauen.

Drei neue Gesichter werden am Donnerstag dabei sein. Torwart Philipp Lücke von FASS Berlin bekommt eine Förderlizenz der Grizzlys, wird der dritte Mann hinter Felix Brückmann und Jerry Kuhn. „Er wird wohl auch bei den Preussen Berlin spielen“, sagt Wolfsburgs Manager. Lücke könnte im Notfall für Wolfsburg einspringen. Genau wie Niko Stark (22/Rostock). Dieser Torwart könnte in Absprache für Wolfsburg zum Einsatz kommen. Das Weisungsrecht liegt aber bei den Hanseaten. Genau wie Lücke hat er noch nie in Wolfsburg vorgespielt. Lücke (20) bleibt aber nur bis Montag, Stark drei Wochen, weil Torwart-Zugang Kuhn (Bremerhaven) eine Überdehnung im Sprunggelenk hat. „Nichts Ernstes, aber es kann ein paar Tage dauern, wir wollen vorsichtig sein“, schildert Fliegauf.

Als weiteren Torwart für ihren Kader haben die Grizzlys Mirko Davi (17/Bad Tölz) über die kommende Saison hinaus gebunden. „Er wird aber vorerst dort bleiben, sein Abi machen, soll sich als dritter Torwart im Zweitliga-Team und als erster Mann im DNL-Team weiter entwickeln“, so Fliegauf.

Thomas Schmid (Braunlage), der für die ersten Trainingstage eingeplant war, kommt nicht, dafür mit Quirin Stocker (20/Preussen Berlin) ein anderer Nachwuchsverteidiger. Wie im Vorjahr dabei sind wie bereichtet erst einmal Verteidiger Ole Olleff und Stürmer Christoph Kabitzky aus Crimmitschau.

Von Jürgen Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.