Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Grizzlys Wolfsburg wollen irgendwie punkten

Eishockey – Champions League CHL Grizzlys Wolfsburg wollen irgendwie punkten

In der Slowakei und in Finnland müssen die Grizzlys am Wochenende ran, wollen mit einem Mini-Kader irgendwie Champions-League-Punkte ergattern.

Voriger Artikel
Grizzlys fliegen los: Zwei Spiele, vier Länder
Nächster Artikel
Fauser trifft zum Sieg: Grizzlys in der CHL auf Kurs!

Auf Champions-League-Tour: Die Grizzlys (l. Sebastian Furchner, r. Jeremy Dehner) müssen zweimal auswärts ran.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. Am Donnerstag ging die Reise los: In Banska Bystrica (Freitag, 18 Uhr, live auf Sport 1) und am Sonntag (18 Uhr, Livestream bei sport1.de) beim finnischen Meister Tappara Tampere wollen die Grizzlys Wolfsburg in der Eishockey-Champions-League irgendwie Punkte ergattern.

Die Wolfsburger sind nach einem Sieg gegen Banska (4:3) und der Pleite gegen Tappara (1:7) noch gut im Rennen um den Einzug in die K.-o.-Runde. In den erst im Oktober folgenden Partien gegen Red Bull Salzburg dürfte die Entscheidung übers Weiterkommen fallen. Zählbares am Wochenende könnte Bonus sein. Am ehesten geht etwas in der Slowakei. Im Hinspiel hatte Wolfsburg die Partie lange im Griff, ehe es brenzlig wurde. Gegen die Finnen wurde es dann zwei Tage später ein Debakel. „Das war nichts“, so Grizzlys-Coach Pavel Gross. Er fordert: „Wir müssen unsere Beine bewegen.“ Auch die Partie in der Slowakei werde eine harte Nuss. „Banska war vergangene Saison sehr heimstark, sie haben eine kleine Eisfläche, dort erwartet uns ein anderes Spiel als bei uns.“

Die Personaldecke immerhin ist am Donnerstag nicht kürzer geworden. Sechs Verteidiger und elf Stürmer der Grizzlys sind fit.

„Wir sind personell momentan nicht auf Rosen gebettet. Aber Jammern hilft nicht. Wir haben genug sehr gute Spieler, und die werden am Wochenende um jeden Punkt kämpfen“, verspricht der Coach. Gegen die Slowaken könnte das einfacher sein. Sie sind nicht so stark wie die Finnen, zudem könnte Wolfsburg im ersten Spiel des Wochenendes noch volle Akkus haben. Tappara wiederum hatte sich, bei aller Schwäche der Grizzlys, auch als sehr stark präsentiert und könnte am Sonntag vor eigener Kulisse den Einzug in die K.-o.-Runde praktisch klarmachen.

Von Jürgen Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.