Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Grizzlys: Papa Haskins ist wieder dabei
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Grizzlys: Papa Haskins ist wieder dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 18.12.2017
Baby da: Kapitän Tyler Haskins (l.) verpasste das letzte Drittel gegen Berlin, da Töchterchen Abigail Grace zur Welt kam. Am Dienstag werden ihn die Fans beim nächsten Heimspiel gegen Schwenningen wieder auf dem Eis sehen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Wolfsburg verschaffte sich mit dem 7:4-Erfolg gegen die Eisbären Berlin am Sonntag im Kampf um das Heimrecht in den Play-Offs wichtige Luft. Die Gäste verloren zu Hause mit 3:4 gegen Iserlohn und büßten somit wertvollen Boden ein, vor dem Spiel steht die Differenz bei sechs Punkten.

Wollen die Grizzlys ihren vierten Platz auf lange Sicht behalten, muss wieder mehr Konstanz her – nur zwei Siege nach 60 Minuten aus den letzten sieben Spielen sind für die Grizzlys zu wenig. Gegen Berlin zeigte sich die Mannschaft im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen deutlich verbessert, besonders die Aggressivität und Laufbereitschaft lobte Trainer Pavel Gross nach der Partie.

Gegen die Wild Wings erwartet er ein Spiel mit weitaus weniger Toren: „Schwenningen hat eine der Top-Drei-Abwehrreihen und spielt auch in Unterzahl sehr solide. Sie spielen sehr strukturiert in ihrem System.“

Begegnungen mit wenigen Toren liegen den Grizzlys, das letzte Duell beider Teams entschied Wolfsburg in Schwenningen mit 2:0 für sich. Trotzdem ist Vorsicht geboten, weiß Gross: „Es wird ein Geduldsspiel für uns. Sie warten auf Fehler des Gegners und schlagen dann zu.“

Personell könnte Gross auf die Mannschaft von Sonntag setzen. Auch Kapitän Tyler Haskins, der wegen der Geburt seines zweiten Kindes das letzte Drittel gegen Berlin verpasst hatte (AZ/WAZ berichtete), ist am Dienstag voraussichtlich wieder mit an Bord. Tochter Abigail Grace und Mama Elisabeth sind beide wohlauf.

Von Jakob Schröder

Ja, ist denn schon wieder Play-Off-Zeit? Mit einem 7:4-(3:0, 3:2, 1:2)-Erfolg in einem intensiven Spiel gegen Spitzenreiter Eisbären Berlin holten die Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg nach der Freitags-Niederlage gegen den EHC München wieder drei Punkte – und dabei ging es richtig zur Sache.

17.12.2017

Am Sonntag (14 Uhr) hat Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg die Eisbären Berlin zu Gast. Nach der 2:4-Niederlage gegen Meister München am Donnerstag muss gegen die Hauptstädter ein echtes „Grizzlys-Spiel“ her – sonst droht ein erneutes Null-Punkte-Wochenende.

15.12.2017

Im dritten Anlauf gab’s die erste Niederlage: Gegen den EHC München hatten die Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg dieses Mal in einer lange offenen Partie das Nachsehen, verloren gegen den zum Ende hin konzentrierteren Meister mit 2:4 (1:2, 1:1, 0:1).

14.12.2017
Anzeige