Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Grizzlys: Gegen die Pinguins den Rhythmus wiederfinden
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Grizzlys: Gegen die Pinguins den Rhythmus wiederfinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 22.02.2018
Freut sich auf den Bremerhaven-Test: Grizzlys-Neuzugang Conor Allen steht vor seinem ersten Einsatz. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Das klar definierte Ziel von Grizzlys-Coach Pavel Gross: „Wir wollen möglichst schnell den Rhythmus wiederfinden.“ Denn so gut die Pause nach dem eng gestrickten Spielplan tun mag – ihr bislang letztes Spiel absolvierten die Wolfsburger am 1. Februar in München. Seitdem wird fleißig gearbeitet, „wir haben in den letzten Wochen mehr vier gegen vier, drei gegen drei oder Überzahl trainiert. Der Fokus lag auf dem Läuferischen“, so Gross.

Grizzlys-Neuzugang Conor Allen kam die Pause derweil gelegen, um sich einzuleben. „Sie war gut, so konnte ich die Stadt ein wenig erkunden, und wir haben Teambuilding gemacht“, sagt der Verteidiger, der unter anderem am Samstag beim Fußball-Bundesliga-Spiel des VfL Wolfsburg gegen Bayern München im Stadion war.

Sportlich ist die größte Umstellung für den 28-Jährigen die größere europäische Eisfläche – doch auch die bereitet ihm kaum noch Probleme. „Klar, das Eis sieht anders aus, alles ist etwas weiter entfernt. Es könnte mir aber helfen, denn ich bin stolz auf mein Skating.“ Der Verteidiger weiter: „Ich freue mich auf das Spiel. Es wird ein guter Maßstab sein, was man in dieser Liga bringen muss.“

Während Allen in Bremerhaven dabei ist, fehlen drei Grizzlys weiterhin: Kapitän Tyler Haskins steigerte seine Trainingsdauer zuletzt, Kris Foucault „hat beim Läuferischen das Meiste mitgemacht“, so Gross. Robbie Bina befindet sich im Return-To-Play-Programm, was auf eine Gehirnerschütterung schließen lassen könnte. „Er war zuerst alleine auf dem Eis, hat dann noch gut 20 Minuten mit der Mannschaft trainiert“, berichtet Gross. Der aktuell bei den Eispiraten Crimmitschau spielende Alex Roach wird zu den Play-Offs im Kader zurückerwartet.

Von Yannik Haustein

Was für ein Spiel! In einer spannenden Partie gegen die Schweiz siegte die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft mit Gerrit Fauser und Björn Krupp von den Grizzlys Wolfsburg bei den Olympischen Spielen mit 2:1 (1:0, 0:1, 0:0) in Overtime – der erste Viertelfinal-Einzug seit 2002!

22.02.2018

Er war ein heißer Kandidat als neuer Coach zur kommenden bei Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg. Und das ist Düsseldorfs Ex-Trainer Christof Kreutzer auch weiterhin.

22.02.2018

„Genießt es! Eine Weltmeisterschaft ist toll, aber Olympia ist ganz anders, etwas ganz Besonderes!“ Diesen Rat gibt Kai Hospelt den nächsten beiden Eishockey-Profis mit auf den Weg, die als Wolfsburger bei den Olympischen Winterspielen antreten: Gerrit Fauser und Björn Krupp, für die es am Donnerstag (4.10 Uhr) mit dem Auftaktspiel gegen Finnland ernst wird.

13.02.2018
Anzeige