Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° stark bewölkt

Navigation:
Grizzlys: Fitness-Coach ist auch Kamera-Mann

Eishockey: Training wird öfter aufgezeichnet – Wolfsburgs erster Test beim Nordrivalen Grizzlys: Fitness-Coach ist auch Kamera-Mann

Die Grizzlys Wolfsburg absolvieren am Sonntag (16 Uhr) ihren ersten Saisontest –. beim stark veränderten Nordrivalen Fischtown Pinguins in Bremerhaven.

Voriger Artikel
Grizzlys weiter ohne Drei, aber Kuhn dabei
Nächster Artikel
Warum Ankert überall früh dran ist

Unter Beobachtung: Die Grizzlys (l. Alexander Karachun) testen am Sonntag in Bremerhaven (r.).

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. Es wird interessant, aber sicher noch keine wesentlichen Fingerzeige im Hinblick auf die Saison geben. Am Sonntag (16 Uhr) bestreiten die Grizzlys Wolfsburg und Gastgeber Fischtown Pinguins in Bremerhaven ihren jeweils ersten Test vor der neuen Spielzeit im Eishockey-Oberhaus. Grizzlys-Coach Pavel Gross wird vor allem darauf achten, dass sein Team die Vorgaben einhält, strukturiert agiert. Was nicht passt, wird er wahrscheinlich anhand von Videos mit dem Team analysieren. Die ohnehin gern genutzte Videoarbeit wird bei den Grizzlys offenbar weiter verstärkt.

Die Grizzlys spielen nicht in Bestbesetzung. Mit Tyler Haskins wird der angeschlagene Top-Center geschont, mit Marcel Ohmann steht zudem ein Flügelstürmer nicht zur Verfügung. Und in der Abwehr ist Robbie Bina nicht dabei. Mit sieben Verteidigern und zwölf Stürmern steht dennoch genügend Stammpersonal zur Verfügung.

In der vergangenen Saison gelangen den Grizzlys gegen die Pinguins vier Siege, fast alle knapp. Wolfsburgs Plus, dass sich das Team gut kennt, ist bei Bremerhaven nicht ganz so ausgeprägt. Während die Grizzlys, die auch auf Ex-Fischtown-Torwart Jerry Kuhn (Trainingsrückstand) verzichten müssen, zwei Neue dabei haben, ansonsten aber nur Spieler, die amtierender Vizemeister sind, gab es beim Neuling von 2016 einen Umbruch. Zwar blieb ein Großteil des Teams, aber die Korsettstangen nicht. Unter anderem erlag der komplette erste Sturm, darunter Top-Torjäger Jack Combs, den Verlockungen der Konkurrenz. Im Tor soll der tschechische Ex-Internationale Thomas Pöpperle zeigen, ob er Kuhn ersetzen kann. Gut möglich, dass die Partie aufgezeichnet wird. Gross setzt oft auf Videoanalyse, lässt auch das Training filmen. Vergangene Saison tat das oft Fitness-Coach Anton Blessing, den jetzt Lion Hennig abgelöst hat. Und auch der hat schon im Training Szenen aufgenommen. Manager Charly Fliegauf verrät: „Das werden wir jetzt vermehrt einsetzen.“

Von Jürgen Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.