Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Grizzlys-Countdown läuft

Eishockey Grizzlys-Countdown läuft

„So kurz hat sich eine Sommerpause lange nicht mehr angefühlt“, sagt Charly Fliegauf. Das Gefühl trügt den Manager der Grizzlys Wolfsburg nicht. Der deutsche Eishockey-Vizemeister hatte eine kurze Pause. Denn er spielte bis tief in den April.

Voriger Artikel
Grizzlys-Trio muss schon wieder ran
Nächster Artikel
Neu-Grizzly Roach: Wurzeln in Peiting

Die Sommerpause ist fast vorbei: Ab Donnerstag haben die Grizzlys wieder Eis.
 

Quelle: Hay/CITYPRESS24

Wolfsburg.  Und weil die neue Saison früh losgeht, beginnt auch die Vorbereitung früh wie noch nie. und sie wird wichtig wie nie. Deshalb drücken Fliegauf, Trainer und Spieler die Daumen, dass das Eis am Donnerstag bereit ist. Der Stand:

Eis-Arena: Dort wurden neue Kickleisten (untere Banden-Umrandung, in die viel reingetreten wird) angebracht. Mehrfarbig statt umlaufend gelb wie bisher. Kunststoffhersteller Covestro, seit vergangener Saison DEL-Premium-Sponsor, ist jetzt dort präsent. Die Arbeiten wurden am Freitag abgeschlossen. Zwar müssen noch Werbebanden ausgetauscht werden, doch das hindert nicht die Eisbereitung. Fliegauf: „Es sollte bis Donnerstag klappen. Aber man weiß ja nie.“

Kader: Noch sind nicht alle Profis da, am Sonntag dürften aber die letzten, unter ihnen Alex Roach (Eisbären Berlin), eintreffen. Kandidaten für die zehnte Ausländerposition hat Fliegauf inzwischen, wartet aber noch ab, für den Fall, dass sich noch höherwertige Kandidaten für gleiches (kleines) Geld auftun. „Zum Saisonstart soll der zehnte Import da sein“, den Plan verfolgt Fliegauf weiter. Ein dritter (junger) Torwart wird noch gesucht. Mittrainieren darf erst einmal Niko Stark (Rostock). Coach Pavel Gross will mit fünf Blöcken in die Vorbereitung gehen, mit Verteidiger Ole Olleff und Stürmer Christoph Kabitzky sind zwei Akteure aus Crimmitschau dabei, die vergangene Saison schon Teile der Vorbereitung mitmachten. Dazu kommt Verteidiger Thomas Schmidt (EC Harz Braunlage).

Überprüfungen: Am Montag und Dienstag sowie am Mittwoch (als Reservetag) machen die Grizzlys die teils obligatorischen medizinischen Tests und Physis-Überprüfungen am Fließband bei Dr. Wolfgang Klein im Klinikum, bei Team-Arzt Dr. Nazem Hamade, bei Dr. André Albrecht im Intro-Institut, bei Chiropraktor Alexander Ruhe sowie im eigenen Kraftraum unter den Augen des Allout-Performance-Teams. Und dann kann es langsam aufs Eis gehen. Schon am 25. August wartet in der Champions League das erste Pflichtspiel. Im November ist einmal Pause, ansonsten aber, und das macht die Vorbereitung so extrem wichtig, wird bis Ende Januar fast die komplette Hauptrunde durchgepeitscht. Nach der Olympiapause (2. bis 27. Februar) stehen nur noch drei Partien an, dann beginnen die Play-Offs.

Geschäftsstelle: Ein Marketing-Fachmann soll am 1. August zu den Grizzlys stoßen.

Von Jürgen Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.