Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Grizzly Aubin: Wo ist die Grenze?“

Grizzlys Wolfsburg Grizzly Aubin: Wo ist die Grenze?“

Nach dem gemeinen Angriff auf Sebastian Furchner im Eishockey-Schlager Vizemeister gegen Meister (4:3 für Vizemeister Wolfsburg) war nicht nur Wolfsburgs Manager auf dem Baum. „Ich hoffe, die Liga reagiert. So kann das nicht weitergehen!“ Das sagt nicht nur Wolfsburgs Manager Charly Fliegauf, das sagt auch Grizzlys-Torjäger Brent Aubin.

Voriger Artikel
Fliegauf über Pinizzotto: Bei mir würde solch eine Type nicht spielen
Nächster Artikel
Pavel gegen Pelle: Jetzt gibt es das Beste-Freunde-Duell

Brent Aubin

Wolfsburg. Denn: „Wo ist die Grenze?“, fragt der Stürmer und ärgerte sich mächtig über Steven Pinizzotto. „Er hätte Furchi eine Gehirnerschütterung zufügen können. Obendrein hat er mit Furchner einen der fairsten und am meisten respektierten Spieler der Liga attackiert, einen, der fast nie Foul spielt.“

Aubin wundert sich, dass Pinizzotto schon eine Weile bei München durchkommt, obwohl er extrem viele Strafen sammelt und unsportliche Gesten zu seinem Repertoire gehören. Der Wolfsburger: „Ich habe vier Jahre für Red-Bull-Teams gespielt, Red Bull will eine First-Class-Marke sein. Das kann nicht die Publicity sein, die München will! Zu meiner Zeit in Salzburg gab es sogar Schulungen, wie man als Red-Bull-Spieler auftreten soll.“

Von Jürgen Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.