Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Gleich weiter gegen Krefeld
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Gleich weiter gegen Krefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.03.2015
Stehvermögen: Vincenz Mayer (l.) und der EHC ließen sich von Härte, Unterzahl und Rückstand nicht beeindrucken. Quelle: samla.de
Anzeige

Krefeld kommt am Mittwoch, am Freitag muss der EHC zu den Rheinländern. Haben danach beide Teams je einen Sieg, gibt es das entscheidende Spiel am Sonntag in Wolfsburg.

Das Viertelfinale beginnt am Mittwoch, 11. März. Kommt Wolfsburg rein, ist München der Gastgeber - der Angstgegner der Saison. Alle vier Duelle gingen verloren. Gegen Krefeld wiederum ist Wolfsburgs Bilanz in dieser Spielzeit stark - mit zehn Punkten bei drei glatten Siegen, davon zwei in Krefeld. Dabei hatte Wolfsburg bis 2013 dort nur zweimal gewinnen können.

Gestern ließ sich das Team weder von Rückstand noch von Strafen beirren. Der Sprung auf Platz sechs gelang nicht, Berlin hätte dafür Iserlohn besiegen müssen. Kurz vor Schluss hatten die Berliner beim Stand von 2:2 alles versucht, bei Überzahl einen sechsten Feldspieler für Torwart Petri Vehanen gebracht. Denn: Nur ein Dreier hätte sie noch auf Platz acht gehievt. Ex-EHCer Chad Bassen traf noch für die Gäste.

  • Vorverkauf: Der EHC-Fanshop (sonst montags zu) öffnet heute um 10 Uhr. Die Kartenpreise ändern sich laut Klub gegen Krefeld nicht. Dauerkarteninhaber können ihr Vorkaufsrecht heute (bis 21 Uhr) wahrnehmen.

Die direkte Quali (Platz sechs) fürs Play-Off-Viertelfinale ist weiter möglich! Vor 3250 Fans besiegte Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg gestern Abend die Adler Mannheim. Sebastian Furchner und Nick Schaus trafen zum Sieg gegen den Spitzenreiter. Wolfsburg könnte aber auch noch auf Rang neun abrutschen.

27.02.2015

Finale vor dem Finale! Sechs Teams kämpfen an den letzten Spieltagen der Hauptrunde im Eishockey-Oberhaus um zwei Direkt-Fahrkarten ins Viertelfinale (bis Platz sechs) oder das Heimrecht in den Pre-Play-Offs (Platz sieben und acht). Mittendrin der EHC Wolfsburg. Der erwartet heute (19.30 Uhr) Mannheim. Wolfsburg sitzt im Fahrstuhl. Von Platz fünf bis Platz zehn geht alles.

26.02.2015

Er wirkte lange wie ein Fehlgriff, doch zu den Play-Offs, wo es drauf ankommt, scheint Nick Schaus zum Führungsspieler zu werden. Der Abwehrspieler ist seit Wochen ein Lichtblick bei Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg. „Dass er so einen großen Schritt gemacht hat, freut uns riesig“, sagt Trainer Pavel Gross.

25.02.2015
Anzeige