Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gäuboden-Cup: Grizzlys wollen ins Finale einziehen

Eishockey: Wolfsburg trifft am Freitag beim Turnier in Straubing auf Augsburg – Vorletzter Test Gäuboden-Cup: Grizzlys wollen ins Finale einziehen

Die Testserie der Grizzlys Wolfsburg biegt auf die Zielgerade ein: Am Freitag (14.30 Uhr) müssen die Eishockey-Profis beim Gäuboden-Cup der Straubing Tigers im vorletzten Testspiel vor dem CHL-Start gegen Banska Bystrica am kommenden Freitag gegen die Augsburger Panther ran.

Voriger Artikel
4:2! Grizzlys-Weste bleibt auch im Salzburg-Test weiß
Nächster Artikel
2:5! Grizzlys mit erster Test-Pleite

Vorletzter Test: Die Grizzlys Wolfsburg treffen am Freitag im Rahmen des Straubinger Gäuboden-Cups auf Augsburg, das Mitwirken des angeschlagenen Philip Riefers (2. v. l.) ist allerdings fraglich.

Quelle: imago

Straubing. Bislang gewann Wolfsburg seine Freundschaftsspiele allesamt, und daran soll sich für das Team von Coach Pavel Gross auch gegen die Panther nichts ändern. Manager Charly Fliegauf weiß aber um die Stärke des DEL-Konkurrenten: „In Augsburg hat sich ähnlich wie bei uns im Sommer nicht allzu viel verändert. Die Panther sind eine schnelle Mannschaft, für uns wird’s ein guter Test.“

Nach dem Test beim EC Salzburg blieben die Grizzlys noch in Österreich, nach dem Frühstück geht es dann am Freitag nach Straubing. Dort bleiben die Wolfsburger bis Sonntag, wo sie entweder um Platz drei oder im Finale erneut spielen. Sollte Straubing am Freitag sein Spiel gegen den ERC Ingolstadt gewinnen, findet das Finale um 18 Uhr statt, verliert der Gastgeber, wird es um 14.30 Uhr um den Gesamtsieg gehen, während Platz drei um 18 Uhr ausgespielt wird.

Zunächst gilt es aber, gegen Ausgburg zu bestehen. Dabei fehlen die in Wolfsburg weilenden Verletzten Tyler Haskins, Marcel Ohmann, Robbie Bina und Torsten Ankert, zudem sind die Einsätze der angeschlagenen Fabio Pfohl, Philip Riefers und Alexander Weiß fraglich. „Das wird kurzfristig entschieden. Wir wollen nichts riskieren“, so Fliegauf. Sicher ist: Die Goalie-Rotation geht weiter. Nachdem Felix Brückmann in Salzburg zwischen den Pfosten stand, wird am Freitag Jerry Kuhn wieder das Tor hüten.

Von Yannik Haustein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.