Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
EHC immer harmloser: 0:3-Pleite in München

EHC Wolfsburg EHC immer harmloser: 0:3-Pleite in München

Drei, zwei, eins, null – in jedem der vergangenen vier Spiele schoss Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein Tor weniger. Und so gab es gestern denn auch in München keine Punkte für das Team von Pavel Gross, für das die Play-Offs so in immer weitere Ferne rücken. Den Gastgebern half vor 2850 Zuschauern vor allem die starke Torwartleistung zum 3:0 (1:0, 0:0, 2:0).

Voriger Artikel
Gross verlängert Vertrag bis 2014
Nächster Artikel
Haskins klagt: "Zu viele Fehler"

Wieder nichts für den EHC: Münchens Paul Stastny jubelt, sein Tor hätte schon gereicht beim 3:0 gegen Wolfsburg.

Ein grausamer Abend war es für die Wolfsburger. Im ersten Drittel konnte München noch mithalten – ging mit gut herausgespielten Powerplay-Tor in Führung. In der Folgezeit allerdings drehte sich die Partie immer mehr. Nur: Aus einer Vielzahl Chancen wurde nichts für die Gäste, im Powerplay (zwischendurch hatte Wolfsburg auch mal zwei Mann mehr), war der EHC glücklos, manchmal zu ungeschickt. Und obendrein machte Ex-EHCer Jochen Reimer im Münchner Kasten ein starkes Spiel.

An Wolfsburgs Druck änderte auch die Spieldauerstrafe für Mayer (Check gegen den Kopf von Uli Maurer) nichts. In fünf Minuten Unterzahl ließen die Gäste wenig anbrennen. Und Sebastian Vogl machte im Tor keinen Fehler. Zwar traf Blake Wheeler, Münchens zweiter NHL-Star, den Pfosten, umgekehrt scheiterte aber auch Adrian Grygiel am Metall des Münchner Gehäuses.

Im Schlussabschnitt ging es ähnlich weiter. Der EHC, erstmals seit langer Zeit dank des Comebacks von Tyler Haskins komplett, drängte, München kam kaum noch geordnet aus dem eigenen Drittel heraus. Andererseits: Ein, zwei Konter setzten die Gastgeber. Und Martin Buchwieser zeigte den Wolfsburgern, wie Chancenverwertung aussieht. Das 2:0 war die Entscheidung – zu Münchens erstem Drei-Punkte-Sieg im zehnten Anlauf gegen Wolfsburg.

rau/an

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.