Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
EHC im Leistungsloch: 3:5 gegen Hamburg

Eishockey EHC im Leistungsloch: 3:5 gegen Hamburg

Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ist in eigener Halle ein Selbstbedienungsladen. Auch im siebten Heimspiel der Saison gab es nicht die volle Punktzahl. Viel mehr war das 3:5 (1:2, 0:2, 2:1) gegen die Hamburg Freezers die fünfte Schlappe vor eigener Kulisse, die obendrein auch nur 2000 Fans umfasste. Sebastian Furchner, Vincenz Mayer und Greg Moore waren die EHC-Torschützen.

Voriger Artikel
Platz zehn bald ganz weit weg?
Nächster Artikel
Kandidat im Belastungstest

Ausgespielt: NHL-Star Jamie Benn von den Hamburg Freezers erzielt in dieser Szene das 3:1 für Gäste, die am Ende 5:3 beim EHC Wolfsburg gewannen.

Quelle: Photowerk (mv)

Mit Leistungen wie gestern wird der EHC es schwer haben, seinen kalkulierten Zuschauerschnitt von 2500 zu erreichen. Das Beste am Spiel des Tabellenletzten war die kleine Aufholjagd im Schlussabschnitt, als es die Freezers zu leicht nahmen, dafür mit zwei schnellen Gegentoren bestraft wurden.

Nur in der Anfangsphase machte Wolfsburg einen wachen Eindruck, doch mit der ersten Überzahl war alles vorbei. Brandon Reid nutzte einen Stellungsfehler von Aaron Brocklehurst zum 1:0 der Gäste. Beim 0:2 patzte der zuletzt so zuverlässige Robbie Bina. Furchner verkürzte zwar, doch gleich die nächste Wolfsburger Überzahl wurde wieder schlampig gespielt, diesmal nahm Jamie Benn den langen Pass auf und wackelte Daniar Dshunussow aus. Beim 1:4 hatte Kevin Schmidt viel Zeit, genau Maß zu nehmen.

„Wir hätten nach dem zweiten Drittel auch höher hinten liegen können“, sagte EHC-Trainer Pavel Gross. Die Aufholjagd wollte er nicht überbewerten. Wolfsburg drängte kurz, doch Hamburg nutzte eine Überzahl zum 5:3. Gross war bedient, sagte: „Man bekommt, was man verdient. Hamburg war 60 Minuten besser, ist besser gelaufen, hat die Zweikämpfe gewonnen, so gewinnt man ein Spiel.“

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.