Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
EHC hat Fischer nicht abgehakt

Eishockey EHC hat Fischer nicht abgehakt

Wichtiger Tag für Christopher Fischer: Der Eishockey-Nationalverteidiger des EHC Wolfsburg wird heute in Heidelberg am Knie operiert. Danach wird die Entscheidung fallen, ob er vielleicht doch beim heimischen Erstligisten bleibt. Wolfsburg hat offenbar immer noch Chancen.

Voriger Artikel
Erstes Tor macht Dimitrakos froh
Nächster Artikel
Bald NHL-Star in Wolfsburg?

Heute OP und dann? Der EHC kämpft weiter um eine Vertragsverlängerung mit Christopher Fischer.

Eigentlich hatte Fischer, der unter anderem von den Adlern Mannheim umworben sein soll, eine Entscheidung schon vor einigen Wochen angekündigt. Doch es ist wohl noch nichts entschieden.

EHC-Manager Charly Fliegauf hatte den Verteidiger 2009 von den Adlern geholt, die den Wert ihres eigenen Nachwuchsmannes offenbar völlig falsch eingeschätzt hatten. Geht Fischer nun dorthin zurück? Interessenten gibt es viele. Für einen wie Fischer streckt sich aber auch Wolfsburgs Manager mächtig. Normalerweise ist in seinen Angeboten nicht viel Luft. Verstreicht die Frist, geht meist nichts mehr. Deshalb hätte man mutmaßen können: Fischer ist 2013 weg. Doch diesmal ist es anders. Fliegauf: „Es gibt noch Gespräche mit seinem Berater.“ Und vielleicht übers Wochenende schon Klarheit.

Ob Fischer diese Saison noch fit wird, wird sich in der Reha nach der Operation zeigen. Er bekommt Gewebe implantiert, das aus seiner eigenen Knorpelsubstanz seit einigen Monaten gezüchtet wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.