Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
EHC: Zweimal gegen Freezers

Eishockey EHC: Zweimal gegen Freezers

Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg zieht in die Region: Neben dem Vorbereitungsspiel gegen die Eisbären Berlin in Braunlage wird es mindestens noch einen Test an einem neutralen Spielort gegeben – am
2. September gegen die Hamburg Freezers. „Vielleicht in Bremen oder Adendorf“, so EHC-Manager Charly Fliegauf.

Voriger Artikel
Vertrag steht: EHC beim Spengler-Cup
Nächster Artikel
Gedränge auf der Mittelstürmer-Position

Kräftemessen auf neutralem Eis: In der Vorbereitung trifft Norm Milley (v.) mit dem EHC auf Hamburg – bis zu zweimal, aber nicht in Bremerhaven.

Grund ist der neue Kooperationsvertrag, den der Deutsche Eishockey-Bund und die DEL besiegelten, der aber die in der ESBG selbst organisierte 2. Liga außen vor lässt. Sie hat weiterhin keine Verzahnung mit der DEL – als Folge lehnen die Zweitligisten Tests gegen DEL-Klubs ab. Hamburg und Wolfsburg hätten beim Turnier von Zweitligist Bremerhaven spielen sollen, dort treten sie nun nicht an. Beide Klubs suchen für den 4. September noch einen Testgegner. „Klappt es nicht, würden wir im Notfall am 4. September an neutralem Ort noch einmal gegeneinander antreten“, so Fliegauf.

Der Manager übrigens hat offenbar auch ein Sommertraining hingelegt, wirkt fit wie in seiner aktiven Eishockey-Zeit. „Zwölf Kilo runter, das war höchste Zeit“, schmunzelte Fliegauf.

Die ganze Debatte um Kooperationsvertrag sowie Auf- und Abstieg war weniger zum Schmunzeln. „Kindergarten“, schimpft Coach Pavel Gross. „Das ist für alle keine schöne Sache.“ Fliegauf weiß: „Die 2. Liga wollte die Brücken, die ihr gebaut wurden, nicht gehen. Jetzt steht sie isoliert da.“

Dabei hatte die DEL den ursprünglichen Plan, erst ab der Saison 2013/14 eine Verzahnung per Relegation einzuführen, noch nachgebessert, es ab 2012/13 angeboten. Doch darauf wollte sich die
2. Liga nicht einlassen.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.