Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
EHC-Star Hospelt unter der Haube

Eishockey EHC-Star Hospelt unter der Haube

Jetzt ist er unter der Haube: Eishockey-Nationalspieler Kai Hospelt vom EHC Wolfsburg und seine Verlobte Julia gaben sich in Köln das Ja-Wort. Knapp 100 Gäste feierten in der Alten Versteigerungshalle in Hospelts Geburtsort in der Nacht zum Sonntag.

Voriger Artikel
Auch in Flitterwochen wird trainiert
Nächster Artikel
Scorpions geben zu: Hoggan kommt

Noch ein Freudentag: Nach einer tollen Saison heiratete EHC-Nationalspieler Kai Hospelt am Samstag.

„Ein schönes Fest. So, wie wir es uns vorgestellt haben und noch ein bisschen besser“, sagte Hospelt. Der Ort der Veranstaltung ist ein spezieller. „Der Standesbeamte kommt extra dorthin“, so Hospelt. Entsprechend fand dort auch die Trauung statt. „Ohne große Spielereien und Späße war es ein schöner Tag“, sagte der Profi. Seine Braut war der Blickfang in ihrem weit schwingenden weißen Brautkleid.

Als Trauzeugen fungierten Sandra Morczinietz, die Gattin des Ex-EHCers Andi Morczinietz und Sebastian Furchner, Mitspieler und guter Freund des Wolfsburger Stürmers, der seit drei Jahren für den heimischen Erstligisten spielt. Zu den Gästen zählten auch die Ex-EHCer Jochen Reimer und Arvids Rekis. „Das war ein Highlight für Julia und mich“, sagte Hospelt gestern ebenso fröhlich wie erschöpft nach den langen Vorbereitungen und dem Fest. Zudem hat er auch schon wieder mit dem täglichen Training für die neue Saison angefangen. Er blieb mit seiner Gattin in Köln, am Mittwoch jetten sie in die Dominikanische Republik in die Flitterwochen. „Danach werden wir auch noch eine Weile in Köln bleiben und entspannen“, berichtete der Mittelstürmer.

Vor einem Jahr hatte sich das Paar verlobt, in Wolfsburg sind sie inzwischen schon einmal umgezogen. Auch, weil sie Kinderwünsche haben? „Nein“, winkt Hospelt ab, „da haben wir noch keine Pläne.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.