Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg EHC-Coach lobt Zugang Scofield
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg EHC-Coach lobt Zugang Scofield
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 02.02.2015
Unauffällig, aber mit einer großen Chance: Tyler Scofield (r.) gab in München sein Debüt für Wolfsburg. Quelle: ISPFD
Anzeige

Allerdings: Schon am Sonntag kann sich einiges wieder drehen. Wolfsburg könnte die Berliner runterziehen, Düsseldorf und Köln jagen sich gegenseitig Punkte ab. Wolfsburg allerdings muss selbst etwas tun, muss mehr treffen, um zu punkten.

Mit Toren half gestern der Zugang Tyler Scofield noch nicht. Immerhin hatte er eine gute Chance, reihte sich in Sachen Verwertungsschwäche aber nahtlos ein. Er nutzte sie nicht. Bei einem Akteur, der aber bislang nur ein leichtes Training mitgemacht hat und am Mittwoch noch in Kalifornien weilte, war‘s verzeihlich. Coach Pavel Gross: „Er ist ein guter Läufer, er hat solide gespielt, seine Sache gut gemacht.“

Die Wolfsburger hatten beim Angstgegner der Saison (vier Pleiten, zwei davon zu Null, 2:16 Tore) gut gefightet, sogar öfter geschossen als die Gastgeber, aber, so Wolfsburgs Coach: „Der Münchner Sieg geht in Ordnung. Vor dem Tor haben die Gastgeber mehr gemacht“, sprich: mehr Druck erzeugt.

Bitter auch: Das Powerplay, zwischenzeitlich noch die beste Waffe, ist inzwischen ebenfalls stumpf geworden.

rau/ana

Hinten dicht, doch vorn fast nichts! Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg hält seine Spiele neuerdings extrem knapp, punktet aber zu selten. Beim EHC München gab es gestern eine 1:2-(0:0, 1:1, 0:1)-Niederlage. Es war die knappste von allerdings vier Pleiten gegen den Tabellenzweiten. Tim Hambly traf vor 3510 Zuschauern für die Gäste.

30.01.2015

Er hat wahrscheinlich einen mächtigen Jet-Lag, aber, da legte sich Wolfsburgs Trainer Pavel Gross gestern für das heutige Eishockey-Erstliga-Spiel in München fest: „Tyler Scofield wird spielen, wir werfen ihn in eine Reihe rein.“ Nach fast 20 Stunden Reise war Scofield mittags mit Gattin Andrea und Söhnchen Bruxly eingetroffen.

29.01.2015

Ein Neuer für den EHC! Stürmer Tyler Scofield (30) soll heute einfliegen, morgen (19.30 Uhr) in München schon für den Eishockey-Erstligisten zum Einsatz kommen. Wenn Coach Pavel Gross will. Der Angreifer bekommt die Rückennummer 15. Der Klub hat an ihn die letzte Ausländerlizenz vergeben.

28.01.2015
Anzeige