Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg EHC-Ausfälle schmerzen
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg EHC-Ausfälle schmerzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.04.2015
Viel gegeben, nichts bekommen: Vincenz Mayer (r.), der mal wieder Mittelstürmer spielte, verlor mit dem EHC unglücklich.
Anzeige

Drei Spiele Sperre bekam Wurm für den Check von hinten gegen den Routinier aufgebrummt. Wurm hätte schon im Spiel mit einer Matchstrafe belegt werden müssen, so die Disziplinarkommission. EHC-Manager Charly Fliegauf: „Mannheim hat ein Attest vorgelegt. Mal sehen, wie lange er ausfällt...“ Die Entscheidungen der Kommission (nicht nur bei Wolfsburger Fällen) behagen ihm schon länger nicht.

Wie lange Haskins zuschauen muss, darüber machte der EHC keine Aussage. Auch nicht über die Art der Verletzung, die er sich in Mannheim in der Verlängerung zugezogen hatte. Fakt ist: Ohne ihn, Gerrit Fauser und dem schon lange pausierenden Mark Voakes fehlen Wolfsburg drei Top-Mittelstürmer verletzt. Einziger Stamm-Center war gestern Marco Rosa. Matt Dzieduszycki hat die Rolle lange nicht mehr gespielt, Vincenz Mayer und Tyson Mulock spielen sie nur ab und an. Gegen Mannheims Routiniers wehrten sie sich prächtig.

Der Ausfall von Haskins, für den Norm Milley als Kapitän fungierte, wirkte sich aber vor allem im Powerplay aus, wo etliche Umstellungen nötig waren.

rau

Hoffentlich gibt das keinen Knacks! Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg verlor gestern das erste Spiel der Play-Off-Halbfinalserie. Bei den Adlern Mannheim reichte eine 3:1- und eine 4:2-Führung nicht, die Gastgeber gewannen in der Verlängerung mit 5:4 (0:1, 2:3, 2:0).

27.03.2015

Beide Teams sind bereit, für beide spielt 2013 keine Rolle, als Wolfsburg Favorit Mannheim kippte. So viel zu den Floskeln. Ab heute zählt auf dem Eis. Halbfinale der DEL: Adler Mannheim gegen EHC Wolfsburg, Erster gegen Siebter, Favorit gegen Außenseiter. „Egal!“, sagt Wolfsburgs Ex-Trainer Toni Krinner. „Der EHC hat eine Chance aufs Finale!“

26.03.2015

Sie sind beste Freunde, sie spielten zehn Jahre gemeinsam, vor zwei Jahren trennten sich die Wege, jetzt treffen sie erstmals in Play-Offs aufeinander: Wolfsburgs Sebastian Furchner und Mannheims Kai Hospelt. Der Adler-Nationalstürmer verrät im Interview mit WAZ-Sportredakteur Jürgen Braun, was in diesen Tagen tabu ist und warum ihn Wolfsburg nicht überrascht hat.

29.03.2015
Anzeige