Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Die Grizzlys sind gestartet: Dehner-Anreise mit Hindernissen
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Die Grizzlys sind gestartet: Dehner-Anreise mit Hindernissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 30.07.2018
Das will ich jetzt von euch sehen: Fitness-Experte Anton Blessing (v.) erklärt Marcel Ohmann, Brent Aubin und Kris Foucault (v. l.) die Leistungstests, die am Montag anstanden. Quelle: Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg

Der Routinier hatte, so berichtete Manager Charly Fliegauf, mit verschobenen Flügen zu kämpfen, bekam obendrein beim Zwischenstopp in Newark kein Hotel und schlief in der Wartehalle des Airports. Als er dann in Deutschland war, war sein Gepäck noch irgendwo anders.

Das allerdings ist nichts Ungewöhnliches. Irgendetwas ist immer, wenn um die 20 Profis fast am gleichen Tag eintrudeln, etliche erstmals eine Wohnung in Wolfsburg beziehen. Es gibt eigentlich nichts, was Fliegauf in seinen bald 30 Jahren als Manager noch nicht erlebt hat. Dementsprechend ist er vorbereitet. Etwa auf den Fall, der prompt am Sonntag eintrat: „Einer hatte sich, kaum eingetroffen, aus seiner Wohnung ausgesperrt.“

Alle da, alle fit – einer fehlte zwar noch, doch das war abgesprochen. Corey Elkins regelt noch Privates in der Heimat, fliegt erst am Samstag ein.

Der neue Trainerstab mit Chef-Coach Pekka Tirkkonen, Assistenzcoach Niklas Gällstedt und Torwarttrainer Ilari Näckel ist ebenfalls da, Tirkkonen führte am Montag schon mit vielen Spielern Gespräche, hatte zudem schon vorher Kontakt zu den Nordamerika-Imports aufgenommen, um mit ihnen ihre Trainingspläne durchzugehen. Der Chef-Trainer ist nach Fallersleben gezogen. Was er dort möglichst schnell noch erledigen will? „Den besten Radweg nach Wolfsburg finden.“

Auf die Spieler warteten am Montag Leistungsüberprüfungen im Kraftraum, am Dienstag folgen die Fitness- und Gesundheits-Checks, am Donnerstag und Freitag warten Fototermine. Alle da, alle fit – etwas Vorsicht, so ließ Tirkkonen durchblicken, werde man aber noch bei Gerrit Fauser (Schulterverletzung zum Hauptrunden-Ende) und Marcel Ohmann (Knie-OP) walten lassen. Zum Saisonstart rechne man mit ihnen, die ersten vier Testspiele im August aber werden sie aber vielleicht noch zuschauen. Offen weiterhin, wann der letzte freie Mittelstürmerplatz besetzt wird. Tirkkonen gelassen, weil der Übungskader groß ist: „Die Eishockey-Welt ist klein, wir kennen viele Leute, es wird sich etwas ergeben.“

Von Jürgen Braun und Jakob Schröder

Ab 2020/21 soll es wieder eine Verzahnung zwischen der deutschen Eishockey-Eliteklasse und ihrem Unterbau geben. "Endlich" sagen viele. Auch die Grizzlys Wolfsburg.

27.07.2018

Um für mehr Spannung zu sorgen, gibt es im deutschen Eishockey ab der Saison 2020/2021 wieder Auf- und Absteiger zwischen der DEL und der DEL2. Die genauen Regularien sind aber noch offen.

27.07.2018

Das war ein richtig schwerer Sommer“, sagt Jerry Kuhn, Torwart der Grizzlys Wolfsburg. Wie schwer – das lässt sich auch auf dem neuen Helm des Schlussmannes des heimischen Eishockey-Erstligisten ablesen. Drei Buchstaben in einem Kreuz symbolisieren: Sein jüngerer Bruder Dalas ist verstorben. Dessen Schicksal möchte Kuhn nun positiv wandeln, in Wolfsburg als Freiwilliger im Kampf gegen Sucht helfen.

20.07.2018