Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Bitter: Saison für Foucault vorzeitig beendet
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Bitter: Saison für Foucault vorzeitig beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 30.11.2016
Aua! Stürmer Kris Foucault wird länger ausfallen, das ließen die Grizzlys am Dienstag durchblicken. Quelle: Imago
Anzeige

Bittere Diagnose für die Grizzlys und ihren Stürmer Kris Foucault: Der Kanadier, der erst vor der Saison nach Wolfsburg gekommen war, hat sich eine schwerwiegende Hüftverletzung zugezogen. Die noch junge Saison 2016-2017 ist für den 25-Jährigen voraussichtlich vorzeitig beendet.

Bis zuletzt hatten die Grizzlys Wolfsburg abgewartet, wie die finale Diagnose lautet. Letzte Untersuchungen bei einem Spezialisten in München ergaben, dass Foucault sich eine schwere Hüftverletzung zugezogen hat, welche ein vorzeitiges Saisonende nach sich ziehen könnte. Schon zu Saisonbeginn hatte der Kanadier einige Partien aufgrund einer Verletzung verpasst. Ob eine Operation notwendig ist, wird sich in den kommenden Tagen herausstellen.

Die Grizzlys hatten am Dienstag freiwilliges Eis-Training. Nach den englischen Wochen zuletzt gelte es jetzt „die Frische zu halten“, so Trainer Pavel Gross. Zumal sein Team läuferisch zuletzt wieder das geboten hatte, was es ausmacht und was es stark macht. „So müssen wir spielen. Dann können wir aggressiv sein, dann können wir etwas kreieren.“ Und dann werde man auch wieder mehr Tore machen. Zuletzt hatten die Grizzlys in zwei aufeinanderfolgenden Partien regelrechte Sturmläufe hingelegt, einmal 0:1 verloren, einmal 1:0 gewonnen.

Weiterhin noch nicht helfen kann Philip Riefers. Der Stürmer, mit dessen Comeback schon länger gerechnet wird, hatte zuletzt wieder einige Tage mit dem Training ausgesetzt, ist nach seiner Leistenverletzung noch nicht voll belastbar. Gross: „Für die Spiele am Wochenende ist er noch kein Thema.

rau

Wolfsburg. Seine Mannschaft legte zweimal einen Sturmlauf hin, er selbst kassierte nur ein einziges Tor - und doch gab es nur drei Punkte: Für Felix Brückmann war das vergangene Wochenende mit Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg extrem. Der Nationaltorwart: „Zwei solche Spiele so schnell hintereinander habe ich noch nicht erlebt.“

28.11.2016
Grizzlys Wolfsburg Eishockey – DEL: Wolfsburg siegt 1:0 in Bremerhaven - Torflaute vorbei: Ex-Pinguin Fauser erlegt die Pinguins

Es geht auch andersrum. Kurios. Nach einem 0:1 im Heimspiel am Freitag gegen Mannheim gewann Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg am Sonntag vor 3950 Zuschauern selbst mit 1:0 (0:0, 0:0, 1:0) bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven. Gerrit Fauser schoss das Tor des Abends.

27.11.2016
Grizzlys Wolfsburg Eishockey – DEL: Wolfsburg unterliegt Mannheim - Endstation Endras: Grizzlys verzweifeln am Adler-Torwart

Solche Niederlagen tun weh! Da machten die Grizzlys am Freitag ihr bestes Spiel seit Wochen, boten vor den dank einer Freikarten-Aktion gut gefüllten Rängen (3150 Zuschauer) alles, was das Herz begehrt. Nur eines nicht: ein Tor! Und so unterlagen sie im Eishockey-Erstligaspiel gegen die Adler Mannheim mit 0:1 (0:0, 0:1, 0:0).

25.11.2016
Anzeige