Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Biggest Loser unter sich
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Biggest Loser unter sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 28.10.2015
Biggest Loser unter sich: Ingolstadt (h. Dustin Friesen) kommt am Freitag zu den Grizzlys (v. Sebastian Furchner). In den vergangenen sieben Spielen punkteten diese Mannschaften am schlechtesten.
Anzeige

Am Freitag (19.30 Uhr) gibt es sie live in der Eis-Arena. Grizzlys Wolfsburg gegen ERC Ingolstadt.

Einer wird erneut verlieren. Nach sieben Spielen sah alles gut aus. Der Vizemeister hatte immerhin zehn Zähler, Wolfsburg starke 13. Dann ging es bergab. Die Grizzlys holten keinen einzigen Dreier mehr, verloren daheim alles und nahmen auswärts einmal zwei Punkte mit - vor kurzem in Ingolstadt. Die Donaustädter wiederum gewannen in Köln, hinzu kam der Zähler gegen Wolfsburg. Drittletzter gegen Letzter - größere Verlierer gab es in dieser Zeit nicht.

Zwar hält Krefeld wacker den vorletzten Platz, ist aber im Kampf um den Titel Biggest Loser nicht dabei, denn die Rheinländer holten immerhin sieben Zähler aus den vergangenen sieben Spielen.

Sieben Spiele ohne Dreier, sechs Heimniederlagen in Serie - Wolfsburg versucht, das abzuschütteln. Verteidiger Jimmy Sharrow: „Zurückschauen bringt nichts. Wir haben auch keine Angst, aufs eigene Eis zu kommen.“ Die Bedeutung der Partie am Freitag spielt er herunter, die Tabellensituation, die vergangenen Partien ändern nichts. Denn, so Sharrow: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen.“ Zu sehen war das vor allem in den vergangenen drei Heimspielen nicht. Sharrow weiß: „Wir haben nicht genug getan, die Gegner haben mehr getan, um zu gewinnen.“

Manager Charly Fliegauf ahnt: „Das wird ein wichtiges Wochenende.“ Danach ist ein Wochenende Pause. In das man nicht als Biggest Loser will.

rau

14 Spiele, 15 Punkte, dabei nur zwei Zähler aus den letzten sieben Partien - und das Duell der größten Loser (als Drittletzter gegen den Vorletzten Ingolstadt) vor der Brust: Wolfsburgs Eishockey-Erstligist steckt in der Krise.

30.10.2015

Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg ist in der Krise. Nicht zum ersten Mal. Und deshalb setzen die Verantwortlichen auf ihr bewährtes Rezept: ruhig bleiben. Aufsichtsrats-Chef Detlef Wittig: „Wir behalten die Nerven, Manager und Trainer stehen nicht zur Debatte.“

29.10.2015

Die Grizzlys stürzen dem Tabellenende entgegen, haben jetzt schon den direkten Kontakt zum letzten Play-Off-Rang zehn verloren. Aber immerhin: Bei der knappen Niederlage mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) am Sonntag vor 13.150 Zuschauern in Berlin zeigte die Leistungskurve bei Wolfsburgs Eishockey-Erstligist nach oben.

25.10.2015
Anzeige