Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg Auch das noch: Greg Moore gesperrt
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg Auch das noch: Greg Moore gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 18.09.2012
Hart, aber fair: EHC-Angreifer Greg Moore (v.) wurde für ein Foul in Hamburg gesperrt. Dabei zählte der Angreifer zu den fairsten Spielern in der Vorsaison.
Anzeige

Diese Möglichkeit gibt es seit dieser Saison - Checks gegen den Kopf sollen eingedämmt werden, die Liga überprüft anhand von TV- Bildern Aktionen, wenn die von den Schiedsrichtern nur mit einer zehnminütigen Disziplinarstrafe geahndet worden sind.

EHC-Coach Pavel Gross war entsetzt: „Das war kein absichtlicher Check gegen den Kopf“, meinte er. Manager Charly Fliegauf hätte mit einer Sperre „nie gerechnet.“ Er begrüßt zwar die neue Möglichkeit der nachträglichen Sperre, hofft aber, dass sich das schnell einpendele, „nicht plötzlich jeder Check als Check gegen den Kopf ausgelegt wird“.

Theoretisch können für solche Aktionen zwei und mehr Spiele Sperre verhängt werden. Moore kommt mit einem Spiel davon. Der EHC akzeptiert es. Moore selbst ist geknickt: „Das ist enttäuschend - genau wie das Wochenende sportlich.“

Der US-Boy ist ein Hüne, allerdings auf dem Eis ein Lamm. Vergangene Saison kassierte er nur 20 Strafminuten. Sein Profi-Maximum liegt bei 0,5 Strafminuten pro Spiel. Extrem wenig. Moore: „Schade, dass ich der Mannschaft am Freitag nicht helfen kann. Nach dem ärgerlichen Fehlstart wollen wir es unbedingt besser machen.“ Am Sonntag in Düsseldorf kann sich dabei dann auch Moore wieder einbringen.

rau

Anzeige