Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
4:2! Grizzlys-Weste bleibt auch im Salzburg-Test weiß

Eishockey: Wolfsburg dreht Rückstand und schlägt CHL-Gruppengegner – „Intensives Spiel“ 4:2! Grizzlys-Weste bleibt auch im Salzburg-Test weiß

Dritter Sieg im dritten Vorbereitungsspiel: Die Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg drehten beim EC Salzburg einen 0:1-Rückstand und gewannen beim CHL-Gruppengegner mit 4:2 (0:1; 2:0; 2:1).

Voriger Artikel
Grizzlys-Test bei CHL-Gegner Salzburg
Nächster Artikel
Gäuboden-Cup: Grizzlys wollen ins Finale einziehen

Siegten auch im dritten Testspiel: Für Mark Voakes (r.) und die Grizzlys lohnte sich der Trip nach Salzburg.

Quelle: imago 29494009

Salzburg. Das macht Lust auf den Saisonstart! Die Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg gewannen auch ihr drittes Testspiel, bei CHL-Gruppengegner EC Salzburg gab es nach anfänglichem Rückstand ein 4:2 (0:1; 2:0; 2:1).

Die Gastgeber schlugen zuerst zu, Mario Huber schoss Salzburg nach 16 Minuten in Überzahl in Front. Dabei blieb es bis zum Drittelende, doch nachdem die Scheibe wieder im Spiel war, ließ die Antwort der Grizzlys nicht lange auf sich warten: Tyson Mulock nutzte ein Powerplay zum Ausgleich, Kris Foucault hatte aufgelegt. Im Anschluss fanden die Gäste immer besser ins Spiel, zur Drittelmitte tauschte der EC dann den Goalie, für Bernhard Starkbaum ging Luka Gracnar zwischen die Pfosten. Noch vor der Pausensirene musste Gracar dann seinen ersten Gegentreffer hinnehmen: Brent Aubin überwand den Slowenen nach Assist von Mulock.

Im Schlussabschnitt hielt Wolfsburgs Defensive den Angriffsbemühungen der Gastgeber stand, vorn legte Alexander Karachun fünf Minuten vor dem Ende das 3:1 nach. Salzburgs Layne Viveiros gelang in der Schlussminute zwar noch der Anschluss, Mark Voakes nutzte das in der Folge leere EC-Tor aber zum 4:2-Endstand.

„Es war ein sehr intensives Spiel, und es ging zeitweise ordentlich zur Sache“, so Grizzlys-Manager Charly Fliegauf, der den Mittelabschnitt als Knackpunkt sah: „Im zweiten Drittel haben wir uns auch wegen der beiden Tore einen Vorteil erspielt. Die beiden Goalies haben jedoch einen guten Job gemacht.“

Das verhinderte, dass das Ergebnis höher ausfiel. Fliegaufs Fazit nach dem dritten Sieg im dritten Vorbereitungsspiel fiel positiv aus: „Insgesamt war es ein sehr guter Test und ein Spiel mit viel Tempo.“

Bereits am Freitag geht die Mannschaft von Trainer Pavel Gross wieder aufs Eis: Am ersten Tag des Gäuboden-Cups in Straubing steht ein Duell mit den Augsburger Panthern auf dem Programm, am Sonntag steigen dann das Spiel um Platz drei und das Finale.

Von Yannik Haustein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.