Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Grizzlys Wolfsburg 2:1-Sieg! Erst bricht eine Scheibe, dann scheppert‘s
Sportbuzzer Grizzlys Wolfsburg 2:1-Sieg! Erst bricht eine Scheibe, dann scheppert‘s
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 16.11.2012
Druck: Der EHC wütete sich zum Sieg gegen Nürnberg. Links schaut Sven Butenschön dem Puck angstvoll nach.
Anzeige

Im ersten Drittel konnte der EHC nicht an die zuletzt ordentlichen Vorstellungen anknüpfen. Der Wille war sichtbar, aber die Fehlerquote zu hoch. Die klareren Chancen hatten die Gäste, jedoch stand Sebastian Vogl im Wolfsburger Kasten sicher.

Im zweiten Abschnitt wurde Wolfsburg wütend. Angetrieben von der erneut voll hinter ihrer Mannschaft stehenden Kulisse entfachte Wolfsburg Druck. Vincenz Mayer (21.) schoss vorbei, Matt Dzieduszycki, der enorm fleißig war, verzog.  In Unterzahl traf Greg Moore (27.) dann nur den Pfosten. Wenig später brach eine Scheibe aus der Fassung, doch im Netz schepperte weiterhin nichts. In der 36. Minute schien das 0:1 fällig. Casey Borers Schuss trudelte Richtung Tor, wäre wohl reingegangen, hätte nich Ryan Bayda die Idee gehabt, noch nachzuhelfen. Robbie Bina fegte  ihm den Puck weg. Danach entfachte Wolfsburg wieder Druck, versuchte es zu oft zu kompliziert. Es wurde ein  Spiel der Keeper. Wie Vogl hielt auch Andreas Jenike exzellent. Dann war er machtlos, als Brocklehurst ihn bei einem Konter auszockte. In doppelter Überzahl legte der EHC nach, musste aber noch zittern, als Nürnberg 56 Sekunden vor Schluss verkürzte. Umso größer war dann der Jubel.

rau/aha

Anzeige