Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Grizzlys Wolfsburg
Eishockey
Grizzlys-Jubel: Doppeltorschütze Sebastian Furchner (r.) und Wolfsburg gewannen 4:2 in Iserlohn.

Zweiter Auswärtssieg der Saison: Die Grizzlys Wolfsburg gewannen in der Deutschen-Eishockey-Liga mit 4:2 bei den Iserlohn Roosters und festigten ihre Position in den Play-Off-Rängen.

mehr
Eishockey
Klatsche verdaut? Die Grizzlys müssen in Iserlohn ran, das 1:5 von Köln abhaken. Sebastian Furchner (l.) hat nie Motivationsprobleme.

Für die Grizzlys Wolfsburg geht der Stress-Spielplan mit englischen Wochen in Serien am Dienstag (19.30 Uhr) in Iserlohn weiter. Spiel Nummer 902 für Grizzlys-Routinier Sebastian Furchner, der an seinem Jubiläumswochenende Höhen und Tiefen seines Sports erlebte.

mehr
Eishockey
Der Anfang vom Ende: Kölns Sebastian Uvira bejubelt Kölns frühes 1:0. Die Grizzlys verschliefen das erste Drittel, einzig Keeper Felix Brückmann (l.) hielt die Gäste im Spiel, die aber dennoch mit 1:5 bei den Haien verloren.

Nix zu holen bei den Haien! Die Grizzlys Wolfsburg gingen im Eishockey-Oberhaus am Sonntag mit 1:5 (0:2, 1:1, 0:2) unter.

mehr
Eishockey
Jubel-Jubilar: Sebastian Furchner (2. v. l.) machte sein 900. DEL-Spiel, traf selbst und feierte mit den Grizzlys ein 6:2 gegen Mannheim.

Damit war nicht unbedingt zu rechnen gewesen! Der Gegner stark, zudem zuvor fünfmal in Folge gegen die Grizzlys Sieger – doch für Wolfsburgs Eishockey-Erstligist und seinen Routinier Sebastian Furchner wurde es ein rauschendes Jubiläum. Der Vizemeister fegte den Titelaspiranten Adler Mannheim förmlich aus der Halle. Der Jubilar in seinem 900. DEL-Spiel sowie Brent Aubin (2), Tyson Mulock, Tyler Haskins und Kris Foucault trafen beim 6:2 (3:0, 2:0, 1:2) vor 2450 Zuschauern.

mehr
Eishockey
Ehrung vor einer schweren Partie: Wolfsburgs unermüdlicher Angreifer Sebastian Furchner macht gegen Mannheim sein 900. DEL-Spiel. Jubeln durfte er oft –  auch am Freitag gegen die Adler, gegen die es im ersten Aufeinandertreffen der Saison eine Niederlage gab?

Die Grizzlys Wolfsburg erwarten am Freitag (19.30 Uhr) die Adler Mannheim. Der Gegner ist ein Titelfavorit, bringt zwei frischverpflichtete Stars aus der NHL mit, doch der Star des Abends spielt bei den Gastgebern: Sebastian Furchner macht die 900 voll. 900 DEL-Partien. Dafür wird er vorher geehrt. Anschließend werden seine Mannschaftskameraden und er versuchen, dass es ein schönes Jubiläum wird.

mehr
Eishockey: Grizzlys
Das erste Grizzlys-Jahr: 2008/09 ging Furchner (l.) bereits in seine siebte DEL-Saison.

Top-Skorer der Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg ist er bereits, nun knackt Sebastian Furchner die nächste eindrucksvolle Marke: Gegen die Adler Mannheim bestreitet der 35-Jährige am Freitag (19.30 Uhr) sein 900. DEL-Spiel – und das auch noch vor heimischem Publikum.

mehr
Eishockey
Auswärtssieg: Die Grizzlys gewannen erstmals in dieser Saison in der Fremde – 6:1 in Straubing.

Das war wichtig und verdient: Bei den Straubing Tigers siegte Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg am Dienstag mit 6:1 (1:0, 3:1, 2:0).

mehr
Eishockey
Bitter: Torsten Ankert (kl. Bild) muss am Dienstag operiert werden, wird den Grizzlys wochenlang fehlen. Sein Team (r. Kris Foucault) spielt am Abend in Straubing.

Am Dienstag (19.30 Uhr) steht für die Grizzlys Wolfsburg ein Schlüsselspiel im Eishockey-Oberhaus an. Zuvor gibt es wieder mal schlechte Nachrichten: Verteidiger Torsten Ankert wird vor dem Spiel an der Schulter operiert.

mehr
Eishockey
Nürnberg jubelt: Die Grizzlys verloren ihr Heimspiel mit 1:4.

Die zweite Niederlage des Wochenende bezog Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg am Sonntag. Gegen Spitzenreiter Nürnberg gab es ein 1:4.

mehr
Eishockey
Das hätte schon gereicht: Ingolstadt erzielt das 1:0 (gr. Bild). Am Ende jubelten die Gastgeber noch zweimal, schlugen Wolfsburg 3:0 und landeten so den ersten Heim-Erfolg  nach zehn Heim-Pleiten in Serie gegen die Grizzlys.

Schade, auch wenn es nicht ganz unerwartet kam. Irgendwann reißen Serien. Für die Grizzlys Wolfsburg riss am Freitag die Superserie in Ingolstadt. Das 0:3 (0:3, 0:0, 0:0) beendete zugleich den Lauf von sieben Partien in Folge, in denen gepunktet wurde. Das schmerzt wiederum mit Blick auf die Tabelle im Eishockey-Oberhaus.

mehr
Eishockey
Hellt sich die Miene wieder auf? Wolfsburgs Trainer Pavel Gross schaute skeptisch beim Champions-League-Aus. Jetzt geht es in der DEL weiter. Am Sonntag kommt Lieblings-Gegner Nürnberg (gr. Bild) in die Eis-Arena, am Freitag geht es zu Lieblings-Gastgeber Ingolstadt.

Bleiben die Lieblingsgegner die Lieblingsgegner, können die Grizzlys Wolfsburg auch ihr sechstes Heimspiel in Serie gewinnen? Nach dem Champions-League-K.o. am Mittwoch wartet auf Wolfsburgs Eishockey-Erstligist knallharter Alltag. Am Freitag (19.30 Uhr) in Ingolstadt und am Sonntag (16.30 Uhr) gegen Nürnberg. Ganz oben auf dem Trainingsplan steht: Erholung. Coach Pavel Gross: „Die Jungs müssen auch selbstverantwortlich alles tun, um so gut wie möglich zu regenerieren.“

mehr
Eishockey
Comeback-Hoffnungen: Von Jimmy Sharrow (l.) und Mark Voakes (r.) gibt es gute Nachrichten.

Mit englischen Wochen geht es für die Grizzlys bis zur Spielpause Anfang November in der DEL weiter. Zum Glück gibt es jetzt mal wieder erfreulichere Nachrichten aus dem Lazarett des Eishockey-Klubs. Zwar kalkuliert Trainer Pavel Gross für das Wochenende noch nicht mit Rückkehrern, aber es scheint zumindest denkbar, dass Torsten Ankert wieder mitmischen kann. Und auch Jimmy Sharrow darf bald ans Comeback denken.

mehr
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.