Menü
Anmelden
Wetter Schneefall
0°/ -2° Schneefall
Sportbuzzer Fußball

Fußball

Der nächste Deutsche hat sein Auftaktspiel bei der Darts-WM in London gewonnen. Der 35-jährige Gabriel Clemens schlug den Engländer Aden Kirk deutlich mit 3:0.

15:47 Uhr

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Fußball

Drei Sonntagsspiele, drei Remis - 2. Liga kompakt: Darmstadt-Aufholjagd in Aue

Innerhalb von nur zwei Minuten gelang dem SV Darmstadt 98 am Sonntag bei Erzgebirge Aue das Kunststück, einen 0:2-Rückstand in ein 2:2-Remis zu verwandeln. In den Parallelspielen der 2. Liga trennten sich sowohl Sandhausen und Regensburg als auch Ingolstadt und Heidenheim unentschieden.

15:35 Uhr

Die Enttäuschung ist groß bei RB Leipzig nach dem frühen Ausscheiden aus der Europa League. Jetzt wartet mit dem 1. FSV Mainz 05 ein "Angstgegner" auf das Team von Trainer Ralf Rangnick. Ob RB Leipzig drei Punkte einfahren kann, erfahren Sie in unserem SPORTBUZZER-Liveticker!

15:53 Uhr

Thomas Müller stellte bei seinem Jubiläum einen Rekord auf: In seinem 300. Bundesliga-Einsatz feierte er am Samstag den 216. Sieg. Das schaffte vor dem Bayern-Star noch kein anderer Spieler. Die SPORTBUZZER-Statistik.

15:14 Uhr

Live im Stream und TV: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester United in der englischen Premier League auch kostenlos!

13:31 Uhr

Nachrichten per E-Mail - Newsletter

Täglich um 17 Uhr die wichtigsten Nachrichten kostenlos per E-Mail! Neben den Top-Meldungen des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrer Region.

Live im TV, Stream und Ticker: So sehen Sie Eintracht Frankfurt gegen Bayer 04 Leverkusen am 15. Spieltag der Bundesliga.

13:29 Uhr

Andrej Kramaric wollte sich am Samstag gegen Gladbach auf eine Stufe mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo befördern – doch Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann machte seinem Stürmer einen Strich durch die Rechnung. 

13:27 Uhr

Trainer Diego Simeone von Atlético Madrid kritisiert die Wahl von Luka Modric und Thibaut Courtois bei der Ballon d'Or-Verleihung. Die beiden Real-Stars schießen zurück und unterstellen dem Argentinier billigen Populismus, um bei den eigenen Fans zu punkten.

12:57 Uhr

Für Nuri Sahin war der Samstagabend abgesehen von der Niederlage seines neuen Klubs Werder Bremen ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Der langjährige BVB-Profi wurde in Dortmund emotional verabschiedet.

12:44 Uhr

VFL Wolfsburg

Es läuft beim VfL Wolfsburg: Nach schwacher erster Hälfte finden die Wölfe in Nürnberg wieder in die Spur und knüpfen an die Leistung vergangener Wochen an. Ich kann nicht sagen, was unser Optimum ist, sagte Trainer Bruno Labbadia nach dem 2:0-Erfolg bei den Franken. Ein Limit wollte er seiner Mannschaft auch nicht setzen.
Der eine trifft nicht, der andere ist nicht gesund: Mario Gomez und Daniel Didavi sind die Sorgenkinder des VfB Stuttgart. Am 16. Spieltag der Bundesliga kommt es für die beiden Schwaben zum Wiedersehen mit ihrem Ex-Club, dem VfL Wolfsburg. 
Nach dem Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg gab es von VfL-Trainer Bruno Labbadia sowohl Lob, als auch  Tadel. Auch Torjäger Daniel Ginczek ist mit dem Auftritt beim "Club" lange nicht zufrieden.
Der Sieg gegen den 1. FC Nürnberg brachte dem VfL eine Erkenntnis ein, die vor den letzten beiden Spielen im Kalenderjahr Mut macht. Auch gegen die vermeintlich "kleinen" Teams können die "Wölfe" bestehen.
Daniel Ginczek, Stürmer des VfL Wolfsburg, setzte beim 2:0-Sieg in Nürnberg einen beeindruckenden Lauf fort - er war an sechs Toren nacheinander beteiligt.
Der VfL Wolfsburg orientiert sich weiter nach oben. Beim 1. FC Nürnberg setzt sich das Team von Bruno Labbadia mit 2:0 durch und stockt dadurch sein Punktekonto auf 22 auf. Wie die "Wölfe" in Franken in Form waren, lest ihr in unserer Einzelkritik. Und ihr könnt auch wieder selbst Noten verteilen.

VFL Frauenfußball

Es ist ihr erstes großes Interview auf Deutsch: Ewa Pajor, Top-Stürmerin des VfL Wolfsburg, hat sich in dieser Saison zu einer Torjägerin von internationalem Format entwickelt.
In der Frauenfußball-Bundesliga tritt der VfL Wolfsburg zum letzten Spiel des Jahres gegen Essen an. Essens Trainer wechselt nach der Saison nach Freiburg - und der dortigen Coach bekommt wohl einen Job, für den auch ein Ex-Wolfsburg im Gespräch war...
Schon früh in dieser Saison kommt es zum Duell der Giganten des internationalen Frauenfußballs. Am 27. März gastiert Olympique Lyon zum Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals beim VfL. Seit knapp zwei Wochen läuft der Vorverkauf für diese Partie und die Sitzplätze werden langsam knapp.
Leckeres Essen, bezaubernde Outfits, super Stimmung: Am Sonntagabend trafen sich Spieler und Spielerinnen der Männer- und Frauenmannschaft sowie Trainer, Mitarbeiter und Verantwortliche der VfL Wolfsburg GmbH ab 18 Uhr zur Weihnachtsfeier, die diesmal eine Party statt einer Gala wurde. Gefeiert haben rund 450 VfLer und VfLerinnen im Businessbereich der VW-Arena.
Der VfL Wolfsburg hat in der Frauenfußball-Bundesliga sein letztes Auswärtsspiel des Jahres souverän gewonnen. Bei Rekordmeister 1.FFC Frankfurt wurde es nach einer Wolfsburger 3:0-Führung noch einmal kurz spannend, am Ende stand aber ein deutlicher 6:2-(3:1)-Sieg.
Nach der besten Bundesliga-Hinrunde der Vereinsgeschichte gibt es noch keine Pause für die Frauen des VfL Wolfsburg. Am Sonntag (11 Uhr) gastiert die Mannschaft von Trainer Stephan Lerch beim Rekordmeister 1. FFC Frankfurt. Mit dabei sind auch Mittelfeldstrategin Claudia Neto und Anna Blässe, die zuletzt nicht zur Verfügung standen.

Eintracht Braunschweig

Erster Sieg unter André Schubert, erster Auswärtssieg der Saison: Eintracht Braunschweig setzt sich beim FC Energie Cottbus mit 1:0 (0:0) durch und sendet ein Lebenszeichen im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga. "Löwen" erzwingen den entscheidenden Treffer. 
Der erste Sieg unter Trainer André Schubert ist perfekt! Eintracht Braunschweig besiegt den FC Energie Cottbus und fährt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein. War das jetzt der lang ersehnte Umbruch? 
Am Samstag (14 Uhr) gastiert die Eintracht aus Braunschweig beim FC Energie Cottbus. Um im Abstiegskampf in der 3. Liga noch einmal Hoffnung schöpfen zu können, sollte die Mannschaft von Andre Schubert das Spiel beim Tabellen-Vierzehnten gewinnen. Das Tor wird, wie auch schon über weite Strecken gegen den Halleschen FC, Marcel Engelhardt hüten. 
Früher Rückstand, frühe verletzungsbedingte Auswechslungen und zu wenig Biss: Eintracht Braunschweig verliert gegen den Halleschen FC mit 0:1. Wie die Löwen sich bei der Niederlage präsentierten? Die Einzelkritik klärt auf.
Eintracht Braunschweig kann schon wieder nichts Zählbares aus seinem Heimspiel gegen den Halleschen FC mitnehmen. Gegen die Sachsen-Anhaltiner gehen die Löwen früh spielentscheidend in Rückstand - und kommen nicht mehr zurück.
Dass es sportlich so miserabel in der 3. Liga läuft, führt auch vereinsintern zu einer bedenklichen Situation. Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt scheidet aus, auch Präsident Sebastian Ebel hat seinen Abschied verkündet. Die Zerrüttung erinnert stark an das Jahr 2007, als Eintracht Braunschweig zuletzt aus der 2. Bundesliga abgestiegen ist.