Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Eintracht Braunschweig Wird Mirko Boland Fußballer des Jahres?
Sportbuzzer Eintracht Braunschweig Wird Mirko Boland Fußballer des Jahres?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 10.03.2015
Mirko Boland (links) kämpft mit Leipzigs Yussuf Poulsen um den Ball. Gegen Kevin de Bruyne und Lars Stindl kämpft er um die Auszeichnung „Niedersachsens Fußballer des Jahres“. Quelle: Peter Steffen

Und die nackten Zahlen von Boland können sich durchaus sehen lassen: Exakt 2145 Spielminuten stand der Mittelfeldläufer in der aktuellen Saison auf dem Platz. Zwei Treffer markierte der 27-Jährige bei seinen 24 Einsätzen, außerdem bereitete er drei weitere Tore vor. Daten, die den Löwenkicker optimistisch stimmen sollten, Nachfolger von Ron-Robert Zieler als Niedersachsens Fußballer des Jahres werden zu können.

Seit 1991 kürt der Niedersächsische Fußballverband den Fußballer des Jahres in Niedersachsen. Anfangs war es eine reine Publikumswahl, seit 2007 dürfen nur noch die Sportjournalisten aus Niedersachsen abstimmen. Das Votum läuft bis zum 20. April, im Mai soll der neue Titelträger im Sporthotel Fuchsbachtal geehrt werden.

Übrigens: Der bisher letzte Fußballer des Jahres im Eintracht-Trikot war Thorsten Stuckmann. Der Torwart spielte von 2003 bis 2007 in der Löwenstadt und wurde durch seine herausragenden Leistungen im Kasten ein echter Publikumsliebling. Er wechselte zu Alemania Achen und spielt seit 2011 beim englischen Traditions-Club Preston North End in der dritthöchsten Spielklasse im englischen Fußball (Football League One).

mu

Braunschweig. Bei Eintracht Braunschweig hat es wieder nicht mit dem ersten Sieg in diesem Jahr geklappt. Der FC St. Pauli schöpft im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga hingegen wieder Mut.

08.03.2015

Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig hat vor dem Spiel gegen den FC St. Pauli am Sonnabend (Anpfiff 13 Uhr) Personalsorgen. Hendrick Zuck und Raffael Korte sind angeschlagen.

06.03.2015

Trotz der 0:2-Niederlage im Achtelfinale des DFB-Pokals gibt es viel Lob für den kämpferischen und couragierten Auftritt der Eintracht in der Allianz Arena des FC Bayern in München.

05.03.2015