Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Eintracht Braunschweig Neue Erkenntnis: Jeder ist ersetzbar
Sportbuzzer Eintracht Braunschweig Neue Erkenntnis: Jeder ist ersetzbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:30 04.10.2011
Kann sich auskurieren: Domi Kumbela (l.) war wegen einer Mandelentzündung geschwächt. Quelle: Photowerk (sp)

Mit Marcel Correia (Innenbanddehnung), Damir Vrancic (Hüftprobleme) und dem nach einer Mandelentzündung noch nicht ganz fitten Domi Kumbela (wurde nur eingewechselt) hatten drei Leistungsträger der vergangenen Wochen gefehlt. Und trotzdem hätten die Blau-Gelben gegen den Aufstiegskandidaten gewinnen können. „Bei uns ist jeder ersetzbar“, so Trainer Torsten Lieberknecht, „und alle Spieler, die reinkommen, haben unser vollstes Vertrauen.“

Dennoch: Die Länderspiel-Pause kommt dem Tabellenfünften gar nicht ungelegen. Kumbela und Co. haben so die Zeit, um wieder fit zu werden. Ob‘s auch für Correia reicht, bleibt abzuwarten. Der Innenverteidiger erklärte zwar, die Knie-Verletzung sei „nicht so wild“. Eine genaue Diagnose steht jedoch noch aus. Daher passt es gut, dass Deniz Dogan weiter Fortschritte macht. Gut möglich, dass er am 14. Oktober in Paderborn sein Comeback feiert – falls Correia bis dahin noch nicht fit sein sollte.

Doch egal, wie Lieberknecht sich entscheidet, bisher lag der Coach mit allen Personalentscheidungen richtig. Noch ein Grund, warum die Blau-Gelben schon 19 Punkte haben. Damit fehlen nur sieben Dreier bis zur magischen 40-Punkte-Grenze – und es stehen noch 24 Spiele an, davon elf zu Hause. „Aber in dieser Liga ist alles möglich“, erklärt Lieberknecht. „Wichtig ist, dass wir den Abstand nach unten gehalten haben. Und wenn wir weiter ein solches Engagement zeigen, dann werden wir unsere Ziele auch erreichen.“

tik