Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Eintracht Braunschweig Kruppke und Kumbela: K&K-Sturm ist zurück
Sportbuzzer Eintracht Braunschweig Kruppke und Kumbela: K&K-Sturm ist zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 24.10.2012
Die Entscheidung: Domi Kumbela (r.) hat zum 2:0 getroffen, Dresdens Keeper Benjamin Kirsten ist bedient. Quelle: Susanne Huebner
Anzeige

Für Kruppke war es bereits Saisontor Nummer 5.

Der Kapitän ist momentan in Bestform, seine Tore sind extrem wichtig für die Blau-Gelben. So auch in Dresden - bis zum 1:0 hatten die Gäste gar keine Torgefahr ausgestrahlt. Und dann war Kruppke plötzlich da. Der 32-Jährige lobte aber das ganze Team: „Die Einstellung hat von Beginn an gestimmt, wir haben Dynamo gut unter Druck gesetzt. Das hatten wir uns auch so vorgenommen.“

Später, als sich die Gastgeber durch zwei Platzverweise selbst aus dem Spiel genommen hatten, fehlte allerdings ein wenig der Druck im Spiel nach vorn. „Wir mussten immer konzentriert bleiben, Dresden blieb durch Standards gefährlich“, erklärte Kruppke.

Auch Trainer Torsten Lieberknecht lobte das Verhalten seiner Spieler in dieser Phase: „Das war eine schwierige Geschichte, die durch einen Standard jederzeit eine Wendung bekommen hätte können. Aber mein Team hat sehr, sehr zielbewusst auf das zweite Tor gespielt.“

Damit geht die Rekordjagd der Eintracht weiter: Der Tabellenführer hat erst drei Gegentore bekommen, weniger hatte nach zehn Partien noch kein Team in der Zweitliga-Historie. Lieberknecht: „Das ist die Basis für den derzeitigen Erfolg. Wir haben auch in Dresden eine taktisch sehr gute Leistung abgerufen, von der ersten bis zur letzten Minute.“ Jetzt kann das Spitzenspiel gegen Hertha kommen!

tik/sm

Nach dem Abpfiff in Dresden begann die Party in Blau-Gelb: Minutenlang ließen sich die Braunschweiger Zweitliga-Fußballer von den rund 2000 mitgereisten Fans feiern - für den souveränen 2:0-(1:0)-Erfolg bei Dynamo, für den achten Sieg im zehnten Spiel und für die Erkenntnis, jetzt auch in Dresden gewinnen zu können.

21.10.2012

Eigentlich kann‘s nur ein Unentschieden geben... Die jüngsten sechs Auftritte des Braunschweiger Fußball-Zweitligisten bei Dynamo Dresden endeten mit einem Remis, vergangene Saison gab‘s ein 2:2. Doch vor dem Spiel am Samstag (13 Uhr) ist Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht sicher, die Sieg-Formel gefunden zu haben.

19.10.2012

Am Samstag endet für Braunschweigs Fußball-Zweitligisten die zweiwöchige Länderspielpause mit der Auswärtspartie bei Dynamo Dresden (13 Uhr). In der Tabelle bleibt alles beim Alten, die Eintracht wird auch nach dem Spiel an der Spitze stehen. Doch das Personal könnte sich im Vergleich zum 3:0-Heimsieg gegen Bochum ändern.

18.10.2012
Anzeige